Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sicherheit rund um den 3. Oktober

Großeinsatz Sicherheit rund um den 3. Oktober

Rund um den 3. Oktober sind in Dresden rund 2600 Polizisten im Einsatz. Neben sieben Hundertschaften aus Sachsen sind auch fast 2000 Einsatzkräfte aus dem ganzen Bundesgebiet zusammengezogen worden, darunter mehrere Spezialeinheiten.

Voriger Artikel
Demo-Geschehen zum 3. Oktober
Nächster Artikel
Straßensperrungen
Quelle: dpa

Dresden. Rund um den 3. Oktober sind in Dresden rund 2600 Polizisten im Einsatz. Neben sieben Hundertschaften aus Sachsen sind auch fast 2000 Einsatzkräfte aus dem ganzen Bundesgebiet zusammengezogen worden, darunter mehrere Spezialeinheiten.

Für die Stadt gilt erhöhte Sicherheitslage. 1400 schwere Betonquader sollen einen Anschlag mit einem Fahrzeug wie im französischen Nizza verhindern. Zur Trennung verschiedener Gruppen werden fast 4 Kilometer Gitter aufgefahren.

Die Polizei setzt auf einen Mix von uniformierten Kräften und Zivilbeamten. Dank eines seit Montagabend gültigen Kontrollbereiches kann jeder Passant anlassunabhängig kontrolliert werden.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Texte Randspalte

Drei Tage lang wird in Dresden das Tag der deutschen Einheit gefeiert. Wir zeigen eine Auswahl der Programmhöhepunkte. mehr

Wer feiert wo, An welchem Orf ist welche Bühne? Unsere Grafik verrät es! mehr

Der Einheitsfeiertag legt das Dresdner Zentrum für Autos weitgehend lahm. Unsere Karte zeigt, wann und wo welche Straßen gesperrt sind. mehr