Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Demo-Geschehen zum 3. Oktober

Störungen erwartet Demo-Geschehen zum 3. Oktober

Im Festgebiet der Innenstadt sind am 3. Oktober keine Demonstrationen erlaubt. Das Demo-Geschehen spielt sich entsprechend komplett außerhalb der Innenstadt ab. Neben den üblichen kleinen Versammlungen wie Montagsmahnwachen gibt es vor allem zwei Demos aus dem rechten Lager.

Nächster Artikel
Sicherheit rund um den 3. Oktober
Quelle: dpa

Dresden. Im Festgebiet der Innenstadt sind am 3. Oktober keine Demonstrationen erlaubt. Das Demo-Geschehen spielt sich entsprechend komplett außerhalb der Innenstadt ab. Neben den üblichen kleinen Versammlungen wie Montagsmahnwachen gibt es vor allem zwei Demos aus dem rechten Lager.

Zum einen trifft sich Pegida am Nachmittag unter der Budapester Straße und will zur Lingnerallee ziehen. Parallel ruft die ehemalige Pegida-Organisatorin Tatjana Festerling zu einer Demo am Blauen Wunder, wo sich bereits am Mittag die asylfeindlichen Wellenlängen-Bewegungen treffen. Am Blauen Wunder ist auch der Sänger der rechtsextremen Band „Kategorie C“ angekündigt. Die Gäste bei Pegida gehören zu den Führern der neurechten Bewegung. Die Organisatoren beider Versammlungen sind tief zerstritten, Festerling und Bachmann streiten sich seit Wochen ausgiebig via Facebook, auch um die Deutungshoheit am 3. Oktober.

Eine linke Gegendemo wird es nicht geben. Die übliche Anti-Pegida-Demo von Nope findet am 3. Oktober nicht statt. Das linke Bündnis „Nationalismus ist keine Alternative“ (NIKA) plant für den 2. Oktober eine Demonstration. Am Nachmittag soll es von der TU Dresden aus am Altstadtgebiet vorbei bis zum Albertplatz in der Neustadt gehen.

Von rechten wie linken Gruppen sind am Montagvormittag Störungsaktionen zu erwarten. Bisher rufen vor allem rechte Gruppen auf, die Termine der Bundespolitiker zu stören. Auch Pegida beteiligt sich daran ausdrücklich, will dafür Hunderte Trillerpfeifen verschenken. Doch auch von linker Seite sind kurzfristige spontane Aktionen zu erwarten.

DNN

Nächster Artikel
Mehr aus Texte Randspalte

Drei Tage lang wird in Dresden das Tag der deutschen Einheit gefeiert. Wir zeigen eine Auswahl der Programmhöhepunkte. mehr

Wer feiert wo, An welchem Orf ist welche Bühne? Unsere Grafik verrät es! mehr

Der Einheitsfeiertag legt das Dresdner Zentrum für Autos weitgehend lahm. Unsere Karte zeigt, wann und wo welche Straßen gesperrt sind. mehr