Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bisher acht Protest- und Soli-Demos zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden

Festerling, Nope, Pegida u.a. Bisher acht Protest- und Soli-Demos zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden

Wenn am 3. Oktober in Dresden die bundesweiten Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit stattfinden, muss die Polizei voraussichtlich acht Demonstrationen und Kundgebungen im Blick haben. Eine weitere Veranstaltung ist bereits am Tag vor der Wiedervereinigungsparty geplant.

Die Deutschland-Fahne vor dem Reichstag in Berlin. Der Tag der Deutschen Einheit wird in diesem Jahr offiziell in Dresden begangen.

Quelle: dpa

Dresden. Wenn am 3. Oktober in Dresden die bundesweiten Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit stattfinden, muss die Polizei voraussichtlich acht Demonstrationen und Kundgebungen im Blick haben. Eine weitere Veranstaltung ist bereits am Tag vor der Wiedervereinigungsparty geplant. Zu den Demo-Verantwortlichen gehört unter anderem auch die Ex-Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling, die für das Bündnis „Festung Europa“ aktiv ist. Das bestätigte Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) am Donnerstagabend im Stadtrat. Auch die Tatsache, dass Festerling und ihre Anhänger nicht im Stadtzentrum aufmarschieren dürfen, ist demnach richtig. Sie bekamen als Demo-Ort das Loschwitzer Elbufer oberhalb des Blauen Wunders zugewiesen.

Bereits im Mai hatten die Ex-Pegida-Aktivistin und ihr Mitstreiter, der Holländer Edwin Wagensveld, der früher ebenfalls zum engsten Pegida-Zirkel um Lutz Bachmann gehörte, ihre Veranstaltung angemeldet. Dabei gaben sie an, dass ei mit etwa 1500 Teilnehmern rechnen. Von der Absprache zum Versammlungsort berichteten sie Mitte August im Internet, „wegen des Merkel-Besuchs“ bestehe am 3. Oktober „für Gegenveranstaltungen zu den ´offiziellen Einheitsfeierlichkeiten´ ein Versammlungsverbot für die Innenstadt“. Daher sei ihnen die Fläche nahe der berühmten Stahlbrücke über die Elbe vorgeschlagen worden. Das nutzten Festerling und ihre Anhänger schließlich für das Motto ihrer Kundgebung und versprechen der Bundeskanzlerin nun in Dresden ihr „blaues Wunder“. Für die Veranstaltung ist unter anderem die Band „Kategorie C“ angekündigt. Diese Gruppe stammt aus Bremen, sie wird der rechten Szene zugeordnet.

Bereits am Sonntag, also einen Tag vor dem Einheitsfeiertag, will eine Initiative mit dem Namen „Solidarity without limits“ (Solidarität ohne Grenzen) mit etwa 1000 Menschen durch Dresden ziehen. Der Name der Organisation ist zugleich das Motto der Veranstaltung. Mit dieser Initiative wollen die Verantwortlichen im Rathaus Ende kommender Woche sprechen. Dabei geht es um die Demoroute und mögliche Einschränkungen.

Weitere Veranstaltungen mit namhaften Teilnehmerzahlen haben die Anti-Pegida-Organisation NOPE, eine Einzelperson und eine Initiative angemeldet. Sie alle rechnen mit 100 oder mehr Interessenten für ihre Aufzüge und Kundgebungen. NOPE geht von 400 Teilnehmern bei einer Veranstaltung unter der Überschrift „tatort rassismus“ aus. Auch mit dieser Initiative will die Stadt noch im Rahmen eines sogenannten Kooperationsgesprächs die Rahmenbedingungen klären.

Die mit Abstand größte Versammlung hat am 3. Oktober Pegida angekündigt. Schließlich ist der Tag der Deutschen Einheit ein Montag und damit zugleich auch Pegida-Tag. Die „Patriotischen Europäer“ erwarten 3000 Teilnehmer und wollen in der Altstadt demonstrieren. Ihren Versammlungsbescheid bekommen sie „in den nächsten Tagen“, kündigte die Stadtverwaltung an.

Die Verantwortlichen im Dresdner Rathaus rechnen am 3. Oktober mit heftigen Verkehrsbehinderungen, schon durch die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Weil dabei angrenzende Flächen und Straßenzüge als Fluchtwege gebraucht werden, würden den Anmeldern von Demos und stationären Kundgebungen Alternativflächen und Änderungen ihrer Aufzugsrouten vorgeschlagen.

Von Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 3. Oktober: Einheitsfeier in Dresden

Drei Tage lang wird in Dresden das Tag der deutschen Einheit gefeiert. Wir zeigen eine Auswahl der Programmhöhepunkte. mehr

Wer feiert wo, An welchem Orf ist welche Bühne? Unsere Grafik verrät es! mehr

Der Einheitsfeiertag legt das Dresdner Zentrum für Autos weitgehend lahm. Unsere Karte zeigt, wann und wo welche Straßen gesperrt sind. mehr