Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
13. Februar
Die Menschenkette am 13. Februar 2015 in Dresden

Die Erinnerungskultur gleiche einem alten Haus, das einer ständigen Renovierung bedarf. Diesen Vergleich zog der Historiker Justus Ulbricht am Mittwoch bei einer Diskussion um die Erinnerungskultur zum 13. Februar in Dresden.

mehr
Silvio Lang (Archivbild)

Februar 2015 als 70. Jahrestag der Zerstörung Dresdens ist Geschichte. Der Tag selbst war ruhig wie lange nicht, dafür verlagerte sich ein Teil des Geschehens auf den darauf folgenden Sonntag.

mehr

Mehr als Tausend Dresdner haben sich am Sonntagnachmittag einem Neonazi-Aufzug durch die Stadt entgegengestellt. Wegen des Protests mussten die Rechtsextremen ihren Zug mehrfach unterbrechen, umleiten und auf eine geplante Zwischenkundgebung an der Trümmerfrau verzichten.

mehr

underte Menschen haben sich in Dresden einem verspäteten Neonazi-Aufmarsch anlässlich der Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg entgegengestellt.

mehr

Die Stadt Dresden hat den ruhigsten 13. Februar seit vielen Jahren erlebt. Der 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Jahr 1945 war ein großer Schritt in Richtung Normalität.

mehr

Februars hat die Polizei ihren ersten größeren Einsatz rund um den 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens absolvieren müssen.

mehr

Rund 2000 Menschen haben sich am Freitag am Mahngang Täterspuren beteiligt, um sich kritisch mit der NS-Vergangenheit Dresdens auseinanderzusetzen. „Wir wollen dem unkritischen Gedenken ein kritisches Erinnern entgegenstellen", hatte die Organisatoren des Bündnisses Dresden Nazifrei das Ziel der Aktion im Vorfeld beschrieben.

mehr

Tausende Dresdner haben am Freitagabend 18 Uhr mit der symbolischen Menschenkette rund um die Innenstadt ein starkes Symbol für Frieden gesetzt.

mehr
Folgten der Einladung ihres Freundes Lothar König: "Feine Sahne Fischfilet" brachten die Zuhörer zum Tanzen.

Überraschungsgäste beim Friedensgebet der Jungen Gemeinde Jena am Rande des Neumarkts: Die Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ brachte mit einer Handvoll Songs die etwa 200 überwiegend jugendlichen Zuhörer zum Pogen.

mehr
Blick auf Dresden vom Rathausturm.

Dresden erinnert an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Eine Menschenkette soll am Freitag, dem 70. Jahrestag, wieder als sichtbares Zeichen des stillen Gedenkens für Gewaltfreiheit, Frieden und Toleranz stehen und wird mit Bundespräsident Joachim Gauck den ersten Mann des Staates in ihren Reihen haben.

mehr

Obwohl nicht Teil des öffentlichen gedenkens besuchten am Freitag zahlreiche Dresdner den Heidefriedhof und die dortige Gedenkstätte. Auch für Jugendpfarrer König aus Jena fing der Tag in Dresden mit einem Besuch auf dem Heidefriedhof an.

mehr

Februar in Dresden hat ruhig begonnen. Im Vergleich zu den Vorjahren ist im Stadtbild kaum Polizei zu sehen. War die Innenstadt einst wie eine Festung abgeriegelt, war die Stadt an diesem Freitagmorgen im „Normalmodus“.

mehr
Magicpaper

Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte für Ihr Smartphone oder Tablet-PC zur Verfügung! mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr