Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Zweijähriger aus Klingenberg ertrank nach Sturz in die Wilde Weißeritz

Zweijähriger aus Klingenberg ertrank nach Sturz in die Wilde Weißeritz

Ein tragisches Unglück hat am Dienstagabend gegen 19 Uhr in Klingenberg eine Familie getroffen, die nahe der Talsperre Klingenberg an der Wilden Weißeritz wohnt.

Voriger Artikel
Solider Finanzstock für den Notfall: Interview mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Klaus Brähmig
Nächster Artikel
Badelust in Birkwitz - An anderen Seen entlang der Elbe herrscht noch "Land unter"

Auch das Hotel am Terrassenufer wurde wegen Hochwassers evakuiert.

Quelle: Roland Halkasch

Klingenberg. Der zweijährige Sohn der Familie spielte im Garten des Grundstücks, das direkt an den Fluss angrenzt. Dabei kam der Zweijährige dem Wasser zu nah und stürzte in den Fluss. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Polizei geht nicht davon aus, dass die Eltern des Jungen gegen ihre Aufsichtspflicht verstoßen haben, sagte gestern Polizeisprecher Marko Laske. Dennoch werde dieser Vorwurf "obligatorisch geprüft". "Wir sind der Überzeugung, dass die Eltern keine Schuld an dem Unglück haben", so Laske. Zu der Familie machte er keine weiteren Angaben, berichtete lediglich, dass noch ein zweites, jüngeres Kind dazu gehört.

Das tote Kind wurde mehrere Kilometer stromab nahe Edle Krone aus dem Wasser geborgen. cs

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.06.2013

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr