Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Zusätzliche Busse und Bahnen fahren zu den Weinfesten in Meißen und Radebeul

Verkehr Zusätzliche Busse und Bahnen fahren zu den Weinfesten in Meißen und Radebeul

Am Wochenende locken die Weinfeste zahlreiche Besucher nach Meißen und Radebeul. Damit die Besucher von den Spezialitäten der heimischen Winzer auch ausführlich probieren können, richtet der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) zusätzliche S-Bahnen nach Dresden und Pirna ein.

Voriger Artikel
Polizei ermittelt in 46 Fällen nach Ausschreitungen in Heidenau
Nächster Artikel
Wandmalerei "Verkehrte Welt" am 2. Oktober in Pirna zu sehen
Quelle: Archiv

Radebeul. Am Wochenende locken die Weinfeste zahlreiche Besucher nach Meißen und Radebeul. Damit die Besucher von den Spezialitäten der heimischen Winzer auch ausführlich probieren können, richtet der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) zusätzliche S-Bahnen nach Dresden und Pirna ein.

Am Weinfestwochenende verkehren in den Nächten von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag je drei zusätzliche S-Bahnen der S 1 zwischen Meißen, Radebeul und Dresden. „Die S-Bahn fährt ab Meißen bis 0.18 Uhr alle 30 Minuten“, erläutert Martin Gawalek, Leiter Marktgebiet Sachsen bei der DB Regio. „Die beiden letzten S-Bahnen starten ab dem Haltepunkt in der Meißner Altstadt um 0.57 Uhr und 1.37 Uhr.“ Ab Radebeul-Kötzschenbroda fahren die Züge in Richtung Dresden jeweils 16 Minuten später ab. Mit Ausnahme des letzten Zugs, der am Dresdner Hauptbahnhof endet, fahren die zusätzlichen S-Bahnen bis Pirna.

Darüber hinaus setzt die Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) am Abend mehr Busse ein. Besucher des Radebeuler Weinfests kommen mit zusätzlichen Fahrten auf der Linie 400 in den Coswiger Spitzgrund sowie nach Radebeul-Naundorf, Lindenau, Friedewald und Dippelsdorf. In Coswig und in Radebeul-Kötzschenbroda ist der Bus an die S-Bahn angebunden. Die Meißner Stadtverkehrslinien A, B und C fahren freitags, samstags und sonntags bis in die Nacht. Neben dem Nachtbus von Meißen nach Coswig mit Anschluss an die Straßenbahnlinie 4 nach Dresden fahren weitere Nachtbusse von Meißen in die Region.

„Autofahrern empfehlen wir, die Parkplätze am Stadtrand zu nutzen und mit den Stadtbussen in die Stadt zu fahren“, sagt Rolf Baum, Geschäftsführer der VGM. „Die Linie C fährt Haltestellen in der Nähe der Parkplätze am Elbecenter in der Niederauer Straße, des ICM an der Ossietzkystraße und des Kauflandparkplatzes an der Schützestraße an. Von dort kann man sich dann bequem zum Fest in die Innenstadt fahren lassen.“

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr