Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Wölfe reißen Schaf in Ottendorf-Okrilla: Mehrere Berichte über Ssichtungen um den Fünfhufenteich

Wölfe reißen Schaf in Ottendorf-Okrilla: Mehrere Berichte über Ssichtungen um den Fünfhufenteich

Nur einen Steinwurf von den Häusern am Dorfrand entfernt und in unmittelbarer Nähe zum Teichwiesenbad gingen Wölfe in der Nacht zum Sonntag auf die Jagd.

Voriger Artikel
Zehnjähriger bei Verkehrsunfall in Pirna schwer verletzt
Nächster Artikel
Schloss Klippenstein zeigt Schau zum 20. Jahrhundert aus europäischer Perspektive

Manuela Küttner ist entsetzt. Vom Schaf haben die Wölfe nicht viel übrig gelassen.

Quelle: Werner Peters

Ottendorf-Okrilla. Sie rissen ein knapp zwei Jahre altes Schaf von Hobbyzüchter Frank Küttner buchstäblich in Stücke. Im Umkreis von zehn Metern liegt auf der Wiese ausgebissenes Fell herum. Das Gras ist niedergetrampelt. Offensichtlich versuchte das Schaf in Todesangst zu fliehen. "Wenn es dunkel wird, sperren wir die Tiere zur Sicherheit immer weg", ist Tochter Manuela tieftraurig. Offensichtlich wurde aber in der Dämmerung eines der Tiere auf der großen Weide übersehen. Das Tragische daran: Bei dem Schaf handelte es sich um ein trächtiges Tier. Dass nur Wölfe als Täter infrage kommen, dessen ist sich Frank Küttner sicher und hat deshalb die Naturschutzbehörde im Landratsamt Bautzen informiert.

Es gibt inzwischen mehrere Berichte über Wolfssichtungen im Bereich des beliebten Wanderreviers um den Fünfhufenteich zwischen Seifersdorf und Ottendorf-Okrilla. Sie werden einem Rudel in der Laußnitzer Heide zugeordnet. Im drei Kilometer entfernten Nachbarort Lomnitz wurden im vergangenen September vier Schafe gerissen. Diese tauchen in der Statistik des Kontaktbüros Wolfsrevier Westlausitz bislang nicht auf. Offiziell wurden in Sachsen bis zum 4. Oktober 56 Schafe durch Wölfe getötet. In 14 Fällen waren die Tiere nicht oder unzureichend geschützt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.10.2014

wp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr