Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Winzer: „Was übrig bleibt, ist Aufgabe für die nächste Generation“

Weinbergsmauersanierung Winzer: „Was übrig bleibt, ist Aufgabe für die nächste Generation“

Karl Friedrich Aust führt das nach ihm benannte Weingut in Radebeul. Früher Winzergeselle, ist sein Weingut inzwischen selbst Ausbildungsbetrieb und produziert auf ungefähr sechs Hektar Rebfläche etwa 25 000 Liter Wein jährlich.

Winzer Karl Friedrich Aust lässt in seinem Weinberg unterhalb des Bismarckturms – unweit des Spitzhauses – gerade Weinberg-Trockenmauern neu setzen.

Quelle: pfm

RAdebeul. Karl Friedrich Aust führt das nach ihm benannte Weingut in Radebeul. Früher Winzergeselle, ist sein Weingut inzwischen selbst Ausbildungsbetrieb und produziert auf ungefähr sechs Hektar Rebfläche etwa 25 000 Liter Wein jährlich.

Frage: In welchem Zustand befinden sich Ihre Weinbergsmauern?

Karl Friedrich Aust: In unserem Weinberg, direkt unterhalb des Bismarkturms, haben die 200 Jahre alten Trockenmauern aus regionalem Syenitgestein ihre natürliche Lebensdauer erreicht. Wir sind dazu übergegangen, nicht mehr alte Teilstücke, sondern ganze Terrassen zu sanieren. Wir wollen ja nicht in zehn Jahren die jungen Rebstöcke wieder roden, weil nebenan ein Stück Trockenmauer eingebrochen ist.

Wie viele Weinbergsmauern haben Sie in Ihren Rebanlagen?

Das habe ich nicht dokumentiert. Aber die Trockenmauersanierung ist eine Aufgabe für Generationen: Was wir schaffen, schaffen wir. Was übrig bleibt, ist Aufgabe für die nächste Generation.

Wie sehen Schäden an den Mauern aus?

Es gibt im Grunde drei typische Schadarten: Die Gründung der Trockenmauer kann durch Erosion freigelegt werden, dadurch droht irgendwann das Abrutschen der gesamten Mauer. Es kann auch vorkommen, dass die Mauern auf etwa zwei Drittel ihrer Höhe sogenannte Bäuche bildet, weil der Hang des Weinbergs immer in Bewegung ist und sich gegen die Mauer schiebt. Dann dauert es nicht mehr lang, bis sie einstürzt. Schließlich kann die Mauer ganz einfach das Ende ihrer Lebensdauer erreichen, dann hilft nur noch die komplette Sanierung.

Müssen Sie Ihre Weinbergsmauern oft sanieren oder erneuern?

Zu DDR-Zeiten wurde die Sanierung von Trockenmauern nicht so betrieben wie heute. Es war auch nicht immer neues Material zu haben. Viele Kleinwinzer haben früher ihre Mauern mit denselben alten Steinen einfach neu gesetzt, manchmal sogar mehrmals, da die Steine durch ihr Alter und die Verwitterung schon eher runde Formen hatten. Heute verwenden wir auf meinem Weinberg hauptsächlich sehr gute Granitsteine. Ich gehe davon aus, dass die Trockenmauern sehr, sehr lange halten werden.

Was liegt alles in Ihrer Verantwortung?

Es gibt eine einfach alte Regel: Ein guter Winzer hat immer ein Hämmerchen dabei, wenn er in den Weinberg geht und findet er einen geeigneten Zwickel auf dem Boden, so nennt man die kleinen flachen Steine, die in die Fugen passen, so schlägt er diesen in die Mauerfugen. Das macht heute zwar keiner mehr so kontinuierlich, aber richtig wäre es. Ein Winzer muss immer darauf achten, dass die Mauergründung nicht frei liegt, hin und wieder muss also Boden angehäuft werden.

Was kostet ein Quadratmeter Weinbergsmauern in der Sanierung?

Ich habe so viele verschiedene Preise gehört, daher weiß ich, dass die Spanne sehr groß ist. Der Preis ist dabei stark vom verwendeten Material abhängig und vor allem von der Erreichbarkeit der Baustelle. Natürlich gibt es auch weitere Auflagen, wie zum Beispiel die externe ökologische Baubegleitung. Falls man das Geld nicht gerade übrig hat, schlagen diese Kosten samt eines Vorfinanzierungskredites auch zu Buche.

Tut der Freistaat mit seiner Fördermittelpolitik genug?

Ohne Fördermittel wäre die Sanierung mit neuen Steinen unmöglich. Mit den Fördermitteln stehen, beziehungsweise fallen die Trockenmauern, eben weil in Radebeul viele Trockenmauern das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Es gibt mehrere Aufrufe im Jahr, ob man eine Zuwendung bekommt oder nicht, unterliegt einem Auswahlverfahren, das viele Kriterien berücksichtigt. Der Fördermittelantrag macht auf viele, die das zum ersten Mal machen einen komplizierten Eindruck. Aber wir Winzerkollegen helfen uns untereinander und schon ist vieles einfacher.

Was motiviert Sie dazu?

Bei aller Förderung, für die wir Winzer sehr dankbar sind, gehört zu dem Projekt auch viel Heimatverbundenheit. Und wir müssen die Terrassen natürlich bewirtschaften. Dazu bauen wir, wo es möglich ist, Rampen in den Weinberg und setzen in die Mauerkrone wieder die alten Sandsteine ein. Die geben Sicherheit – auch wenn auf der Mauerkrone eigentlich keiner was zu suchen hat.

Welche landschaftskulturelle Bedeutung haben Weinbergsmauern?

Weinbergsmauern waren schon in der DDR-Zeit Kulturdenkmäler, also solche nehmen wir Winzer das Thema auch sehr ernst und behandeln es mit Sorgfalt. Da ich sozusagen mit und in den Weinbergen aufgewachsen bin, hat die Instandhaltung der Trockenmauern für mich selbst noch mal einen ganz persönlichen Stellenwert. Ich freue mich, wenn ich Menschen treffe, die den Blick auf die intakten Weinberge genießen – zum Beispiel meine Mutter.

Welche Bedeutung haben Terrassenweinberge wie der Goldene Wagen touristisch?

Es gab mal einen Mauereinbruch, ich glaube das war im Jahr 2010, wegen dem der Eggersweg längere Zeit gesperrt werden musste. Da haben uns so viele Touristen darauf angesprochen, dass wir realisiert haben, wie wichtig diese Wanderwege eben auch für uns und unsere Gäste sind. Man erkennt den Wert erst richtig, wenn etwas nicht mehr möglich ist. Wir waren alle froh, dass die Stadt das Thema umgehend angegangen ist. Inzwischen wird der Eggersweg wieder bewandert. Und schließlich ist genau dieser Weinberg mit seinen Terrassen unser Alleinstellungsmerkmal, unser Credo leitet sich daraus ab: „Mit Hang zur Lebensfreude“.

Sind Sie mit den Maßnahmen der Stadt zufrieden?

Die Stadt unterstützt die Trockenmauersanierung ideell, das ist sehr wichtig.

Von Paul Felix Michaelis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr