Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Winterschau im Schloss Moritzburg über Aschenputtel

Winterschau im Schloss Moritzburg über Aschenputtel

Die Vorbereitungen für die neue Winterausstellung im Schloss Moritzburg laufen auf Hochtouren. August der Starke räumt den Platz für Aschenbrödel - aus dem Jagdschloss wird für knapp vier Monate ein Märchenschloss.

Voriger Artikel
Boxdorfer Firma sagt Graffiti-Sprayern den Kampf an
Nächster Artikel
Ausgezeichnete Pianisten kommen nach Coswig

Aschenbrödel und der Prinz in Ballkleidung. Sie drehen sich zur Filmmusik.

Nach dem überwältigenden Erfolg der Ausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im vergangenen Winter, die die Filmkostüme in den Mittelpunkt rückte, soll diesmal die zauberhafte Filmmusik ein Schwerpunkt sein.

Unter anderem wird viel über den Komponisten der einprägsamen Filmmusik, Karel Svoboda (1938-2007), zu erfahren sein. In einem ausführlichen Porträt soll in der Ausstellung das Lebenswerk des Ausnahmekomponisten gewürdigt werden, der in Tschechien die diamantene Schallplatte für mehr als zehn Millionen verkaufte Tonträger erhielt.

Svoboda komponierte die Musik zu rund 900 Filmen und Fernsehserien, darunter Biene Maja und Pinocchio. Auch die letzte Folge der Kinderserie über Nils Holgersson "Abschied von den Wildgänsen" wurde mit seiner Musik unterlegt. Neben vielen anderen Erfolgstiteln stammen einige der größten Erfolge des Schlagersängers Karel Gott aus seiner Feder.

Besonders eindrücklich ist auch die Musik der Ballszene, einer Schlüsselszene des Filmes: Ein kleines Orchester sitzt auf einer Empore und spielt auf verschiedenen Musikinstrumenten - nur scheinbar. Denn die Musik, die zu hören ist, wurde vom Film Sinfonieorchester unter Leitung von Stefan Konicek eingespielt.

Genau diese Musikinstrumente sollen nun in Moritzburg zu sehen sein. "Wir wissen noch nicht genau, wie viele wir zeigen können", sagt Uli Kretzschmar, Sprecher von "Schlösserland Sachsen". Nachdem insbesondere Kuratorin Margitta Hensel aufwändig ihren Verbleib recherchiert hat, hängt nun alles von dem Wohlwollen der Leihgeber ab. Spannend dürfte sein, ob die Instrumente auch spielbar sind oder lediglich Schmuckfunktion haben.

Besondere Aufmerksamkeit gilt in diesem Jahr zudem Vaclav Vorlicek, dem Regisseur des Filmes. So wird man näheres über sein Leben, die Karriere und natürlich auch über andere Filmerfolge des Regisseurs erfahren. Dazu zählen die Klassiker "Der Prinz und der Abendstern", "Das Mädchen auf dem Besenstiel" und die beliebte Fernsehserie "Arabella, die Märchenbraut". Von diesem Filmen werden Originalkostüme zu sehen sein. Natürlich ist auch wieder die Ballkleidung von Aschenbrödel und dem Prinzen zu bewundern, allesamt Leihgaben der Barrandov Studios Prag.

Hannelore Schuster

Die Winterausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" auf Schloss Moritzburg ist vom 10. November 2011 bis zum 3. März 2013 täglich außer Montag zu sehen. Sie ist auch am 24. und 31. Dezember geöffnet. Zeitfenstertickets für die Winterausstellung gibt es im Vorverkauf auch im Schloss und an vielen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt über das Ticketportal im Internet unter der Adresse www.eventim.de.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr