Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Wild-West im tiefsten Osten - Radebeuler Karl-May-Festtage erwarten Ansturm der Bleichgesichter

Wild-West im tiefsten Osten - Radebeuler Karl-May-Festtage erwarten Ansturm der Bleichgesichter

Die Stadt Radebeul rechnet zu den Karl-May-Festtagen vom 18. bis 20. Mai mit einem Ansturm von Bleichgesichtern aus ganz Deutschland. In diesem Jahr soll der 170. Geburtstag und 100. Todestag des Namensgebers begangen werden, gab die langjährige Heimatstadt des Abenteuerschriftstellers am Mittwoch bekannt.

Voriger Artikel
Umfrage: Sächsische Schweiz gehört zu beliebtesten Attraktionen in Deutschland
Nächster Artikel
Verwaltungsgericht Dresden: „Extremismusklausel“ ist rechtswidrig - Pirnaer Verein "AKuBiZ" erhält Recht

Bei den diesjährigen Karl-May-Festspielen in Radebeul wird auch das doppelte Jubiläum des viel gelesenen Schriftstellers mitgefeiert.

Quelle: dpa

Zu dem Spektakel reisen jedes Jahr auch Vertreter diverser nordamerikanischer Indianerstämme an. Mit Gesängen und Tänzen wollen sie einen Einblick in die indianische Kultur geben.

In erster Linie steht aber der Spaß am Feiern im Vordergrund - der Lößnitzgrund in Radebeul wird zum Wilden Osten. Das Programm soll die Besucher in die Fantasiewelt Karl Mays (1842-1912) entführen, der mehr als 80 Romane schrieb und weltweit in 36 Sprachen übersetzt wurde. Bei den Festtagen kann sich die Stadt auf viele Hobby-Indianer verlassen, die sich in Vereinen mit dem Leben der Indianer beschäftigen und alljährlich mit viel Liebe zum Detail in Radebeul das Prärieleben nachgestalten.

Die Schmalspurbahn im Lößnitzgrund - der „Lößnitzdackel“ - dampft zu den Festtagen als Santa-Fe-Express durch das Tal. Pünktlich wie der Fahrplan wird der Zug von Desperados überfallen, während tapfere Südstaatler sich für die Fahrgäste in den Kampf stürzen. Im Lößnitz-River sind Goldsucher bei der Arbeit, und am Lagerfeuer werden spannende Geschichten erzählt. Die Stadt Radebeul ehrt ihr „Aushängeschild“ Karl May seit 1992 mit Festtagen. Hier lebte der Dichter von 1895 bis zu seinem Tod.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr