Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wieder mehr Fahrgäste in Schmalspurbahnen rund um Dresden

Wieder mehr Fahrgäste in Schmalspurbahnen rund um Dresden

Mehr als 410 000 Fahrgäste haben im vergangenen Jahr die beiden Schmalspurbahnen im Gebiet des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) genutzt. Damit seien die Rückgänge durch das Juni-Hochwasser von 2013 ausgeglichen worden, sagte Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG), am Mittwoch in Dresden.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Die SDG betreibt die Bahnen zwischen Radebeul-Ost und Radeburg (Landkreis Meißen) sowie zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge). Sie werden zwar heute vorrangig von Touristen genutzt, dienen aber teilweise auch noch dem Schülerverkehr. Potenzial sehen die Betreiber insbesondere im Fahrradtourismus. Die Zahl der mitgenommenen Räder sei nach wie vor recht gering, sagte Froß. Dabei gebe es spezielle Wagen, in denen die Drahtesel verstaut werden könnten. Neue Tourenkarten für Fahrradtouristen sollen künftig mehr Ausflügler in die Dampfzüge locken, hieß es.

Die Weißeritztalbahn wurde 2014 von rund 150 000 Fahrgästen genutzt - ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Damit konnten wir den Trend der vorherigen Jahre umkehren“, sagte Froß. Nach dem Jahrhunderthochwasser 2002 musste der Betrieb zunächst für Jahre komplett eingestellt werden, erst Ende 2008 fuhren wieder Züge. Im Sommer 2013 gab er erneut Schäden und vorübergehende Einschränkungen.

Mit 261 000 Fahrgästen verzeichnete die Lößnitzgrundbahn einen Nachwende-Rekord: 30 000 Fahrgäste mehr als 2013 stiegen in die Züge zwischen Radebeul und Moritzburg sowie Radeburg ein. Im Jahr 2014 wurden auf beiden Strecken rund 970 000 Euro in Baumaßnahmen investiert. Allein 620 000 Euro flossen in die Beseitigung der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 auf der Weißeritztalbahn. Für 2015 steht der Wiederaufbau des Abschnitts zwischen Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf an, der vom Hochwasser 2002 ebenfalls stark beschädigt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr