Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Westseite der Festung Königstein wird saniert

Westseite der Festung Königstein wird saniert

Für rund 12,6 Millionen Euro wird in den nächsten Jahren die Bebauung auf der Westseite der Festung Königstein (Sächsischen Schweiz) saniert. Der größte zusammenhängende Gebäudekomplex besteht aus der Georgenburg aus dem Mittelalter, dem Torhaus mit Kommandantur, Streichwehr und Neuem Zeughaus.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Dort sollen nach Angaben des Finanzministeriums in Dresden vom Freitag der Eingangsbereich modernisiert, ein Aufzug und zwei Treppenhäuser eingebaut und die Fassade frisch verputzt werden.

Torhaus und Streichwehr beherbergen künftig die neue Dauerausstellung zur Festungsgeschichte, das Zeughaus bleibt Domizil einer Schau des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr. Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen Sachsens. Besondere Attraktionen sind der 152 Meter tiefe Brunnen und die Ansicht von dem Riesenfass, das zwischen 1725 und 1818 im Keller der Magdalenenburg stand und 238 000 Liter Wein intus hatte.

Schon im Mittelalter gab es hoch über dem Flusslauf der Elbe eine Burganlage. Der Ausbau zur Festung begann 1589, bereits zwei Jahre später diente sie als Gefängnis. Prominente Insassen waren 1849 der russische Revolutionär Michail Bakunin und 1874 der Sozialdemokrat August Bebel. Seit der Wende ist der Königstein in Landesbesitz und wird mit Millionenaufwand saniert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr