Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Weinböhla: 20-Jähriger zündet Haus der Pflegeeltern an

Weinböhla: 20-Jähriger zündet Haus der Pflegeeltern an

Sein Auftritt war fast bühnenreif. Lukas R. erschien in einem schwarzen Anzug, einem weißen Hemd und einer roten Krawatte. Nur die beiden Polizisten, die ihn begleiteten, störten da.

Der 20-Jährige muss sich seit gestern wegen schwerer Brandstiftung vor dem Dresdner Amtsgericht verantworten. Er soll am 14. April dieses Jahres ein Feuer im Haus seiner Pflegeeltern, Familie K., in Weinböhla gelegt haben. Gegen sechs Uhr morgens soll er in seinem Zimmer im Erdgeschoss Papierstapel angezündet, die Tür von innen verschlossen und das Zimmer über das Fenster verlassen haben. Dann sei er weggegangen.

Das Feuer wurde rechtzeitig entdeckt und konnte gelöscht werden. Da hat Lukas R. Glück gehabt. Denn in dem Einfamilienhaus schliefen zu dieser Zeit im Obergeschoss neben seinen Pflegeeltern noch weitere Pflegekinder. "Ich bin aufgewacht, habe den Rauch gerochen und dann meinen Mann geweckt", sagte Frau K. "Wir haben an die Tür geklopft und sie dann aufgebrochen. Die Flammen waren über einen Meter hoch. Was wäre gewesen, wenn ich nicht wach geworden wäre?" Wenig später wurde Lukas R. verhaftet.

Der 20-Jährige gab die Tat zu. Grund sei ein Streit mit seinen Pflegeeltern gewesen, die hätten ihn rausgeworfen. Dabei ging es um eine Hakenkreuzfahne, die er in seinem Zimmer aufgehängt hatte. "Lukas war so ein liebes Kind, dann gab es Probleme und er rutschte in die rechte Szene", sagte Frau K. "Er war nur noch auf diesen Seiten bei Facebook, obwohl er Morddrohungen bekam." Das lag wohl an der Hautfarbe von Lukas R. Darunter habe er schon als Kind gelitten, so Frau K. "Deshalb konnte ich mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet er mit den Rechten sympathisiert." Das Urteil folgt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.09.2012

ml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr