Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein öffnet am ersten Adventswochenende

Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein öffnet am ersten Adventswochenende

Advent mit Weitblick: Auf einem Felsplateau in der Sächsischen Schweiz öffnet am Samstag wieder ein besonderer Weihnachtsmarkt. „Königstein - Ein Wintermärchen“ mache den Advent zum Erlebnis, teilte die Festung Königstein GmbH am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Wegen Drängelei: Mopedfahrer baut Unfall in Meißen
Nächster Artikel
Baufirmen beauftragt: Kreis Meißen setzt Straßenbau fort

Von Gaukler "Ben aus Schrankreich" über den Weihnachtsmann bis zum Weihnachtsengel gibt es auf der Festung viel zu sehen.

Quelle: Sebastian Thiel

Das historisch-romantische Spektakel bietet rund 250 Meter über dem Elbtal mittelalterliches Treiben bis zum Fest.

Besucher können Schmied oder Hofmaler bei der Arbeit zusehen, Festungspunsch, gebrannte Mandeln, Feuerzangenbowle oder Wildbraten genießen. Der jährlich um einen Zentimeter wachsende Festungsstollen messe diesmal 10,17 Meter, hieß es. 350 Bäumchen und rund 1600 Lampen sollen im Freien für Stimmung sorgen, 174 Herrnhuter Sterne in den Kasematten, wie die unterirdische Festungsräume heißen.

Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge gehört zu Sachsens beliebtesten Ausflugszielen. Eine Burganlage hoch über dem Flusslauf der Elbe gab es schon im Mittelalter. Der Ausbau zur Festung begann 1589, bereits zwei Jahre später diente sie als Gefängnis. Prominente Insassen waren 1849 der russische Revolutionär Michail Bakunin und 1874 der Sozialdemokrat August Bebel. Seit der Wende ist der Königstein in Landesbesitz und wird mit Millionenaufwand saniert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr