Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weihnachtsbaum für einen Euro: Sozialer Weihnachtsmarkt auf dem Sonnenstein

Weihnachtsbaum für einen Euro: Sozialer Weihnachtsmarkt auf dem Sonnenstein

Bereits zum sechsten Mal öffnet am kommenden Wochenende der Soziale Weihnachtsmarkt auf dem Sonnenstein seine Pforten. Geboten wird ein buntes Bühnenprogramm. Auch der Weihnachtsmann schaut vorbei.

"Dank vieler Geschenkespenden der Pirnaer Bürger wird er auch diesmal wieder Überraschungen an die kleinen Marktbesucher verteilen können", teilt Thomas Neumann, Sprecher des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, mit.

Am Sonnabend eröffnen der Landrat und Schirmherr des Marktes Michael Geisler (CDU) und OB Klaus-Peter Hanke (parteilos) gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Klaus Brähmig (CDU) den Weihnachtsmarkt mit einem feierlichen Stollenanschnitt. Anschließend wird der Stollen an die Besucher verteilt. Zudem singt unter anderem die Pirnaer Schlagersängerin Sophia Venus Lieder aus ihrem Weihnachtsprogramm, ein Feuerkünstler präsentiert sein Können. "Am Sonntag haben wir neben Gesangsbeiträgen die Zauberin Miss Hopkins eingeladen. An beiden Tagen wird es außerdem eine Märchenleserin geben", informiert Neumann.

Wie in den Vorjahren haben bedürftige Familien Gelegenheit, für einen symbolischen Euro Anrechtsmarken für einen der Weihnachtsbäume, die an beiden Tagen den Markt schmücken, zu kaufen. Am Sonntag nach Marktende können die Markenbesitzer dann ihren Wunschbaum abholen. Interessenten wenden sich an die Marktorganisatoren vor Ort oder direkt an den Weihnachtsmann. Der Markt findet Sa./So. jeweils 14 bis 18 Uhr auf dem Gelände der Lebenshilfe, Varkausring 108, statt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.12.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr