Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Wagner bekommt ab 28. Juni Festspiele in Graupa

Wagner bekommt ab 28. Juni Festspiele in Graupa

Ein Schauspiel mit viel Musik erlebt am 28. Juni in Graupa seine Premiere. Zum Elbhangfest beginnen im Jagdschloss die ersten Richard-Wagner-Spiele. Der Schlosshof verwandelt sich in ein Open-Air-Theater.

Voriger Artikel
Musikalische Vespern in der Schlosskapelle Moritzburg - Auftakt am Pfingstmontag
Nächster Artikel
Zastrow & Co. betreiben künftig "Canalettomarkt" in Pirna

Kathrin Wippler kreierte die Praline "Schwanenkonfekt". Sie soll Appetit auf die ersten Richard-Wagner-Spiele im Jagdschloss Graupa machen. Das Konfekt gibt es im Museum sowie in der Bäckerei Wippler in Pillnitz zu kaufen.

Quelle: Silvio Kuhnert

In vier Vorstellungen (28. Juni sowie 5., 6. und12. Juli) kommt das Stück "Wagners Welt: Dresden" auf die Bühne.

Regisseur und Schauspieler Johannes Gärtner erhielt einen Anruf mit der Bitte, wieder ein Theaterstück zum Elbhangfest beizutragen. "Am Tisch saß Christian Mühne von den Richard-Wagner-Stätten. Über Nacht hat er das Stück ,Richard Wagner in Graupa' geschrieben", erinnert sich Gärtner. Er griff das Thema auf und vertiefte sich in rund40 Bücher über den Komponisten, dessen Geburt sich am 22. Mai zum 200. Mal jährt, und erweiterte die Handlung auf die Dresdner Jahre. Filme über Wagner gibt es zwar bereits. Aber: "Wir sind die ersten, die die Dresdner Zeit szenisch aufarbeiten", so Gärtner.

Neben Wagners Verhältnis zu zeitgenössischen Kollegen werden die Liebeskomödie und Liebestragödie mit seiner ersten Ehefrau Minna sowie die 1848er Revolution thematisiert. Darüber hinaus gibt es, wie es sich für ein Schauspiel über einen Tonmeister ziemt, reichlich Musik. Friedemann Dreßler arrangiert Partien aus den Opern "Rienzi", "Fliegender Holländer", "Tannhäuser" und "Lohengrin" für Kammermusikbesetzung. Es singen Ingeborg Schöpf, Ewa Zeuner, Barry Coleman, Dietrich Greve sowie der Richard-Wagner-Chor-Graupa und die Singegemeinschaft "Harmonie" aus Pirna. Der Komponist Georg Wieland Wagner steuert Szenenmusik bei. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20.30 Uhr. Bereits eine Stunde vorher berichten Persönlichkeiten wie René Pape, Friedrich Dieckmann und Hans John über ihre Begegnung mit Wagners Musik.

Der Kartenvorverkauf hat an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Wagnermuseum und unter www.tickets.pirna.de begonnen. Zum Elbhangfest kostet ein Ticket zehn Euro, zu den anderen Aufführungen 38, ermäßigt 28 Euro. Im Preis inbegriffen ist ein kleines Buffet und ein Freigetränk.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.05.2013

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr