Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vorjahressieger erneut beim Oberelbe-Marathon am Start

Vorjahressieger erneut beim Oberelbe-Marathon am Start

Mit den beiden Vorjahressiegern Kristin Hempel (Erfurt) bei den Frauen und Viktor Starodubtsew (Ukraine) geht am 26. April der Oberelbe-Marathon in seine 18. Auflage.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Die Organisatoren erwarten erneut über 6000 Läuferinnen und Läufer aus 36 Nationen. Im vergangenen Jahr wurde bei dem beliebten Landschaftslauf zwischen Königstein und Dresden mit insgesamt 6206 Teilnehmern eine Rekordmarke erreicht.

Die beiden Titelverteidiger bekommen es mit starker Konkurrenz zu tun. So will die Detmolderin Sylvia Krull, die 2011 unter anderen den Rhein-Ruhr-Marathon gewann, mindestens eine Zeit von 2:55 Stunden erreichen und sich die 500 Euro Siegprämie erkämpfen. Bei den Männern gehören der Pole Maciek Miereczko, der mit einer Bestzeit von 2:14 Stunden anreist, sowie der deutsche 50-km-Meister Niels Bubel (Berlin) zu den Top-Favoriten.

Die Zuschauer können sich noch auf eine besondere Attraktion freuen. Der weltbeste Treppenläufer, Thomas Dold (Steinach), wird im Rahmen des Oberelbe-Marathons einen Weltrekordversuch im 10-km-Rückwärtslauf starten. Dabei will der 30-Jährige als erster Mensch der Welt unter 40 Minuten bleiben.

Neben der Marathon-Distanz stehen ein Halbmarathon, ein 10-Kilometer-Lauf, eine Walking-Strecke über 7 km und ein 3,7-km-Minimarathon auf dem Programm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr