Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Von der Autobahn ins Gefängnis

Polizeikontrolle im Grenzgebiet Von der Autobahn ins Gefängnis

Am Freitagmorgen hat die Bundespolizei auf der A17 nahe der tschechisch-deutschen Grenze einen 44-Jährigen erwischt, der bereits gesucht wurde. Es handelte sich um einen Rumänen, der in Deutschland eine Haftstrafe abzusitzen hat. 50 Tage muss der Rumäne jetzt ins Gefängnis.

Voriger Artikel
Der Mal- und Zeichenzirkel Pirna-Sonnenstein zeigt Porträtzeichnungen im Stadtmuseum Pirna
Nächster Artikel
Gartenexpertin hält Vortrag an der Volkshochschule


Quelle: Archiv

Breitenau. Am Freitagmorgen hat die Bundespolizei auf der A17 nahe der tschechisch-deutschen Grenze einen 44-Jährigen erwischt, der bereits gesucht wurde. Es handelte sich um einen Rumänen, der in Deutschland eine Haftstrafe abzusitzen hat. Der Mann war im August vergangenen Jahres vom Amtsgericht Osnabrück wegen Betrugs verurteilt worden. Weil er die dabei verhängte knapp 600 Euro hohe Geldstrafe nicht zahlen konnte, musste er ins Gefängnis. 50 Tage wird der Rumäne jetzt einsitzen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

20.10.2017 - 21:21 Uhr

Nach drei Spielen ohne Niederlage mussten die Himmelblauen mal wieder eine Pleite einstecken.

mehr