Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Vom "Baum in der Fremde" - Der Mitbegründer des Radebeuler Autorenkreises "Schreibende Senioren" ist tot

Vom "Baum in der Fremde" - Der Mitbegründer des Radebeuler Autorenkreises "Schreibende Senioren" ist tot

Fragen nach dem Sinn des Lebens hat sich Lothar Trampau sehr oft gestellt. Und meist hat er dafür auch eine schlüssige Antwort gefunden. Für den promovierten Chemiker wurde nach seiner Pensionierung das Schreiben von Prosa und Lyrik zu einer ausgesprochen wichtigen Nebenbeschäftigung.

Als sich vor rund zwanzig Jahren in Radebeul der "Autorenkreis Schreibende Senioren" gründete, gehörte Lothar Trampau daher zu dessen ersten Mitgliedern. Und er ist nicht nur über die Jahre hinweg dem "Schreiben" treu geblieben, er leitete diese produktive Gruppe bis vor wenigen Jahren auch an. Nach seinem 80. Geburtstag gab er das Heft des Handelns ab, blieb der Gruppe aber mit seinen Prosaarbeiten und seiner Lyrik treu. Bis er sich vor wenigen Tagen nun für immer von der Bühne des Lebens verabschiedete. Lothar Trampau verstarb am 8. Juli 2014, zwei Monate vor seinem 85. Geburtstag.

Seine Stimme, seine Lyrik und Prosa aber auch sein großartoges Organisationstalent wird nicht nur den Mitgliedern des Autorenkreises selbst fehlen; auch im jährlich erscheinenden "Mosaik" - einem Almanach der schreibfreudigen Seniorentruppe - hinterlässt er eine Lücke, die schwer zu füllen sein wird.

Vor Jahren schrieb Lothar Trampau ein Gedicht, dass er "Baum in der Fremde" nannte. Es erzählte von einem Sämling, den er einst aus seiner vogtländischen Heimat mit nach Radebeul brachte. "Wie wird er sich eingewöhnen; hier in der Fremde?" fragte er darin und meinte damit sich selbst. Lothar Trampau hat sich nicht nur hier eingewöhnt, er hat mit seinem Organisationstalent und seiner Schreiblust dieses (für ihn fremde) Radebeul bereichern können. So werden seine oft so wunderbar launischen Erzählungen ebenso wie seine humorvolle bis nachdenkliche Poesie in der Erinnerung bleiben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.07.2014

W. Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr