Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Viel Beifall für die Premiere des "Schwipsbogens" im Biertheater Radeberg

Viel Beifall für die Premiere des "Schwipsbogens" im Biertheater Radeberg

Im Radeberger Kaiserhof hatte am Donnerstagabend "Der Schwipsbogen" Premiere. Und das in mehrfacher Hinsicht. Es ist nicht nur die erste eigene Weihnachtgeschichte des Radeberger Biertheaters und die erste Premiere, die bei heftigem Winterwetter über die Bühne ging.

Voriger Artikel
Kabeldiebe verursachen in Freital hohen Sachschaden
Nächster Artikel
Netzportal weist Radebeuler Senioren den Weg

Im Biertheater verläuft das Weihnachtsfest nicht besinnlich, sondern eher turbulent.

Quelle: Bernd Lichtenberger

Radeberg. Es ist auch das erste Stück, das sich der in Dresden als witziger Talkshow-Moderator bekannte Mario Thiel gemeinsam mit dem Bierhähne-Sänger und Biertheater-Schauspieler Holger Blum ausgedacht hat. Zum Spaß des Premierenpublikums, das die teils abenteuerliche Fahrt in die Bierstadt nicht bereut hat, wie der lang anhaltende Beifall für das zweistündige Stück bewies.

Für diesen Spaß sorgten natürlich auch die aus dem Biertheater bekannten Schauspieler Thomas Böttcher als Chris, Norma Fahre als dessen Frau Maria, Angela Zschaler als Mutter Bärbel, Jens Albrecht als Oma Siggi, Holger Blum als Opa Mudel, Hans Jörg Homsch als Inhaber der Schwipsbogen-Bude Christian und Thomas Rauch als Christof aus dem Böhmischen, der gemeinsam Ulrich Schwarz die Regiefäden in der Hand hatte, sowie Andreas Goldmann als Komponist. Auf witzige Weise erzählen sie, warum das erhoffte "Frohe Fest in himmlischer Ruhe" eine Fata Morgana bleibt, wenn sich die Familie trifft, aber die Vorstellungen vom Fest der Liebe bei Frauen und Männern weit auseinandergehen, wenn der Weihnachtsbaum kein Festschmuck, sondern eher ein Scheidungsgrund ist und in der Weihnachtsbowle kein Tropfen Alkohol landet.

"Der Schwipsbogen" steht bis zum 28. Dezember insgesamt 20-mal auf dem Biertheater-Spielplan, ist aber für die meisten Vorstellungen bis auf Restkarten schon ausverkauft. Wer sich für die letzten Karten interessiert, sollte sich im Internet unter www.biertheater.de informieren.

Ein unterhaltsames Vorweihnachtsangebot, in dem erwartungsgemäß das Radeberger Bier im Mittelpunkt steht, macht die Radeberger Exportbierbrauerei mit ihren "Radeberger Adventsführungen". Sie finden vom 2. bis 23. Dezember montags bis sonnabends jeweils 16 Uhr statt. Nur sonntags beginnen sie schon 15 Uhr. Als Besonderheit gibt es einen eigens für diese Führungen von der Pulsnitzer Pfefferküchlerei Handrick kreierten "Radeberger Adventstaler". Dieser Pfefferkuchen wird mit Malz gebacken, aber nicht mit Schokolade oder Zucker überzogen, sondern mit Malz bestreut.

Bernd Lichtenberger

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.12.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr