Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verwirrung um Katastrophenalarm in Radebeul

Verwirrung um Katastrophenalarm in Radebeul

Radebeul/Meißen. Der Landkreis Meißen hält den Katastrophenalarm aufrecht. Davon ausgenommen ist auch nicht Radebeul. Gestern Vormittag hatte die Stadt zunächst mitgeteilt, dass der Katastrophenalarm aufgehoben worden sei.

Damit verbunden wäre auch gewesen, dass die Freiwilligen der Feuerwehr nicht mehr beim Aufräumen hätten mithelfen und rund um die Uhr bereitstehen müssen. Sie hätten dann an ihre Arbeitsplätze zurückkehren können. Noch sind sie aufgrund des Alarms freigestellt.

Doch gegen Mittag meldete die Stadt Fehlalarm und kassierte die Ansage. "Es gab einen Fehler bei der Übermittlung", hieß es dazu aus dem Rathaus knapp. "Von uns kam die Abstufung nicht", heißt es aus dem Landratsamt Meißen auf DNN-Anfrage. Es gebe derzeit noch keinen Anlass, den Katastrophenalarm im Landkreis aufzuheben. In den Ortsteilen Brockwitz und Sörnewitz der Nachbarstadt Coswig stehe zum Beispiel noch das Wasser in Häusern. In Strehla und Zeithain sei die Lage sogar "ausgesprochen kritisch".

Stabsleiter Peter Jönsson verwies auf die völlig durchnässten Deiche in den kleinen Ortsteilen entlang der Elbe: "Ein Dammbruch bei Görzig ist hier leider nicht ausgeschlossen." Der Kreis hat sich gemeinsam mit der Stadt Strehla auf diesen Ernstfall vorbereitet, erklärt Kreis-Sprecherin Kerstin Thöns. Zudem waren gestern in Zeithain vier Ortsteile nur mit dem Boot zu erreichen. Der Katastrophen-Alarm bleibt - auch in Radebeul, wo sich die Stadtverwaltung jüngst beklagt hatte, beim Hochwasserschutz vom Kreis im Stich gelassen worden zu sein (DNN berichtete).

Diese Aussagen sorgten für Unverständnis und Kritik im Meißner Landratsamt. "Ob Ausrüstung, Sandsäcke oder Einsatzkräfte: Radebeul hat alles bekommen, was beantragt wurde", betonte Kerstin Thöns.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 11.06.2013

Stephan Klingbeil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr