Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verbrennen von Pflanzenabfällen nicht erlaubt

Verbrennen von Pflanzenabfällen nicht erlaubt

Die Radebeuler Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Pflanzenabfälle nur auf dem eigenen Grundstück durch Liegenlassen, Untergraben oder Kompostieren entsorgt werden dürfen.

Radebeul. Darüber hinaus können die Abfälle in die Biotonne geworfen oder an einer der Annahmestellen des Zweckverbandes Oberes Elbtal abgegeben werden. Von 7. bis zum 14. November findet eine Grünschnittsammlung statt. Die genauen Termine hierfür finden sich im Abfallkalender, der auch online bereitgestellt wird. Nutzer von Kleingärten sind dazu verpflichtet, Pflanzenabfälle zu kompostieren und dem Boden die Nährstoffe wieder zuzuführen.

Das Verbrennen von Pflanzenabfällen ist nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt. Die Allgemeinheit und die Nachbarn dürfen nicht belästigt werden. Wie das Rechts- und Ordnungsamt mitteilt, bestünden in Radebeul für jeden genügend zumutbare Möglichkeiten der Entsorgung, so dass ein Verbrennen von Pflanzenabfall prinzipiell nicht erlaubt ist. Wer dennoch der Meinung ist, dass ein Verbrennen unumgänglich ist, muss beim Rechts- und Ordnungsamt eine Sondergenehmigung beantragen.

www.zaoe.de/abfallbeseitigung/abfallkalender

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr