Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
VW weicht bei Dohna einem Reh aus – zwei Verletzte

VW weicht bei Dohna einem Reh aus – zwei Verletzte

Im Dohnaer Ortsteil Neuborthen ist am Donnerstagabend ein VW bei einem Ausweichmanöver ins Schleudern geraten und hat sich überschlagen. Der Fahrer war gegen 23.15 Uhr auf der S 175 kurz vor dem Abzweig Tronitz einem Reh ausgewichen und verlor dabei die Kontrolle über den Wagen.

Voriger Artikel
Freitaler Polizei registriert am Donnerstag drei Einbrüche in Eigenheime
Nächster Artikel
IK Nr. 54 zu Gast beim Lößnitzdackel

Die Beamten raten, eine Kollision mit Wild in Kauf zu nehmen, wenn gefahrloses Ausweichen oder Bremsen nicht möglich ist.

Quelle: Carsten Rehder

Wie die Polizei mitteilte, mussten Fahrer und Beifahrer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro. Die Beamten raten, eine Kollision mit Wild in Kauf zu nehmen, wenn gefahrloses Ausweichen oder Bremsen nicht möglich ist. Dabei solle das Lenkrad möglichst fest gehalten werden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr