Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
VVO hebt Preise für Fahrkarten an - Tickets werden um bis zu 12 Prozent teurer

VVO hebt Preise für Fahrkarten an - Tickets werden um bis zu 12 Prozent teurer

Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) läutet eine neue Preisrunde ein. Demnach sollen die Fahrkarten für Busse, Straßenbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszüge im Verbundgebiet um bis zu 12,5 Prozent teurer werden.

Voriger Artikel
"Baywatch" in Pirna: Lebensretter testeten ihre Fitness
Nächster Artikel
Verhandlungen zur Orchesterfusion in Radebeul und Riesa gehen weiter

Der VVO erhöht zum 1. November die Preise.

Quelle: Stephan Lohse

Durchschnittlich steigen die Preise um 5,2 Prozent. Ausgenommen von Preissteigerungen sollen dieses Mal nur die Einzelfahrscheine sein. Für alle anderen Fahrkartenarten sollen die Kunden ab dem 1. November tiefer in die Tasche greifen, heißt es im Beschlussvorschlag, über den am kommenden Donnerstag abgestimmt werden soll.

[link:700-NR_DNN_45287-1]

Insgesamt verspricht sich der Verkehrsverbund Oberelbe von den Preissteigerungen 6,4 Millionen Euro mehr pro Jahr. Neben den gesunkenen Landeszuschüssen seien auch gestiegene Kosten Anlass für Preissteigerungen, heißt es weiter. Dabei wird in den Erklärungen zur Tariftabelle auch aufgeführt, dass die Personalkosten laut Tarifabschluss vom 31. März in den nächsten zwei Jahren um 6,3 Prozent steigen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der DNN vom 4. Juni und bei [link:700-NR_DNN_45287-2].

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr