Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
VVO-Winterfahrplan gilt ab Sonntag

Mehr Züge zwischen Sebnitz und Neustadt VVO-Winterfahrplan gilt ab Sonntag

Nachdem die S-Bahn-Fahrgäste auf der Elbtalstrecke seit Anfang November baubedingte Einschränkungen hinnehmen müssen, meldete der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) gestern positive Nachrichten für die Sächsische Schweiz.

Voriger Artikel
Viele Teilnehmer bei Lichterkette in Meißen
Nächster Artikel
Coswig erhöht die Grundsteuer

Pirna. Mit einem Kniff ist es dem VVO gelungen, zusätzliche Zugfahrten zwischen Sebnitz und Neustadt anbieten zu können, ohne anderswo auf Angebote zu verzichten. Und das funktioniert so: Ein Zug der Nationalparkbahn, der aus dem tschechischen Rumburk kommt und eigentlich in Dolni Poustevna endet, fährt weiter über Bad Schandau bis Decin. Der Triebwagen der Städtebahn, der diese Fahrt eigentlich bestreitet, kann dann zwischen Sebnitz und Neustadt eingesetzt werden. Dort fahren die Züge ab dem 13. Dezember montags bis freitags am Morgen und am Nachmittag im Stundentakt.

Bessere Anschlüsse planen die VVO-Verantwortlichen und die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz in Bad Schandau. Dort passen die Abfahrtszeiten der Buslinien 244 a und b ab Sonntag besser zu den Ankunftszeiten der Züge. Neu ist dann außerdem eine grenzüberschreitende Busverbindung Pirna - Tisá - Jílové Snežník - Rosenthal - Königstein - Pirna.

Für die Westlausitz kündigt Holger Dehnert, Leiter Verkehr beim VVO, "kleine Änderungen mit großer Wirkung" in Königsbrück und Kamenz an. Der letzte Zug ab Dresden nach Königsbrück fährt ab Sonntag später, so dass ihn auch Fahrgäste des Intercity aus Köln noch erreichen können. Start in Dresden-Neustadt ist dann 22.35 Uhr. Zwischen Dresden und Kamenz ist künftig ein zusätzlicher Zug im Einsatz, so dass sonnabends ab Dresden bis 23 Uhr im Stundentakt gefahren werden kann. In der Gegenrichtung fahren die Züge künftig bis kurz vor 22 Uhr im Stundentakt.

Eine weitere Neuerung auf dieser Strecke: Die Triebwagen halten künftig auch am neuen Haltepunkt Pulsnitz Süd.

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr