Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
VVO-Pendler dürfen wegen baubedingten Fahrtreduzierungen bei der S1 auch Fernzüge nutzen

Im Eurocity unterwegs VVO-Pendler dürfen wegen baubedingten Fahrtreduzierungen bei der S1 auch Fernzüge nutzen

Eng, enger, Elbtal: Wegen Arbeiten an der Oberleitung zwischen Bad Schandau und Königstein muss der Zugverkehr auf der Strecke durch die Sächsische Schweiz vom 2. November bis zum 26. März eingeschränkt werden.

Voriger Artikel
Hobby-Geologe macht bemerkenswerten Gesteinsfund im Triebischtal
Nächster Artikel
Windberglauf erwartet den 25.000 Starter

Arbeiten an der Oberleitung zwischen Bad Schandau und Königstein sind der Grund für Zugausfälle.

Quelle: Archiv

Bad Schandau. Eng, enger, Elbtal: Wegen Arbeiten an der Oberleitung zwischen Bad Schandau und Königstein muss der Zugverkehr auf der Strecke durch die Sächsische Schweiz vom 2. November bis zum 26. März eingeschränkt werden. Im Personenverkehr betrifft das vor allem die S-Bahn S1 (Schöna-Meißen). Einschränkungen müssen aber auch Reisende in den Zügen der Linie U28 hinnehmen, die die tschechischen Städte Decin und Rumburk verbindet und dabei durch Bad Schandau und Sebnitz verläuft. Diese Linie wird am 1. und 2. November von 23 bis 4 Uhr nur mit Bussen bedient.

Für die S1 gelten dagegen deutlich umfangreichere Einschränkungen. Die S-Bahn-Züge werden am 1. und 2. November nachts zwischen Dresden Hauptbahnhof und Bad Schandau durch Busse ersetzt. Weil danach zwischen "Schandau" und Königstein nur ein Gleis genutzt werden kann, fährt die S1 zwischen diesen beiden Orten dann nur im Stundentakt. Ausfallende Züge zwischen Bad Schandau und Königstein werden durch Busse ersetzt, teilte die Deutsche Bahn mit.

Pendler, die häufig mit der S-Bahn fahren und die deshalb Wochen-, Monats- oder Jahreskarten oder Semestertickets nutzen, dürfen ab dem 2. November zwischen Bad Schandau und Dresden auch die Fernzüge nutzen. Das gilt für alle Eurocitys, die auf der Strecke fahren. Laut dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) fahren morgens um 7.07, 8.07 und 9.07 Uhr Fernzüge von Dresden nach Bad Schandau, danach alle zwei Stunden. In die Gegenrichtung fährt morgens um 8.17 Uhr ein Eurocity, dann ebenfalls im Zwei-Stunden-Takt. Der letzte Eurocity verlässt Bad Schandau in Richtung Dresden um 20.15 Uhr. Ausnahme: Vom 18. bis 24. Dezember und vom 28. Dezember bis zum 3. Januar gilt dieses Sonderangebot nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr