Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unterschrifteninitiative für Südumfahrung in Pirna gestartet

Unterschrifteninitiative für Südumfahrung in Pirna gestartet

Mit einer Unterschriftensammlung „Pro Südumfahrung" drängen Bürger den Freistaat zu einer schnellen Realisierung der Umgehungsstraße zwischen dem A17-Zubringer und dem Ortsteil Krietzschwitz.

Voriger Artikel
Nur die Hälfte für gestohlenen Maserati
Nächster Artikel
Zehn freie Plätze im Fußball-Camp

Durch die Südumfahrung könnte der Durchgangsverkehr in Pirna erheblich reduziert werden. (Bild: dpa)

Quelle: dpa

Wie das Landratsamt mitteilte, hat der Sächsische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) dem Landrat Michael Geisler (CDU) jetzt eine Unterschriftenliste übergeben. Darin machen 430 Verbandsmitglieder, Einwohner und Gäste auf die Notwendigkeit der Südumfahrung aufmerksam. Durch sie kann der Durchgangsverkehr in Pirna erheblich reduziert werden. Auch die Erreichbarkeit der Gemeinden des Elbsandsteingebirges entlang der Bundesstraße 172 würde sich erheblich verbessern.

„Diese wichtige Straße ist für Pirna und die Region unverzichtbar", sagte Geisler, als er die Liste in Empfang nahm. Der Landrat versprach, sich für die Umsetzung des Projektes einzusetzen. Laut Aussage des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 30. August steht die Ortsumfahrung (Bundesstraße 172a) weiterhin als vordringliche Maßnahme im Bundesverkehrswegeplan. Das Planfeststellungsverfahren wird in Zuständigkeit der Landesdirektion Dresden weitergeführt.

Auch Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) schloss sich der Unterschrifteninitiative an. Auf der gestrigen Sondersitzung des Stadtrates unterzeichneten er und die anwesenden Stadträte eine entsprechende Forderung.

M.A

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr