Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Unter Druck: Radebeul erwartet Entspannung erst am Sonnabend

Unter Druck: Radebeul erwartet Entspannung erst am Sonnabend

"Wir müssen das die nächsten zwei Tage aushalten", sagt Radebeuls Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos). Er meint den Wasserdruck, den die Elbfluten auf den Notdamm auf der Kötzschenbrodaer Straße und auf das Abwassernetz der Stadt ausüben.

Erst am späten Sonnabend erwartet der Oberbürgermeister ein deutliches Absinken des Elbepegels, bis dahin bleibt die Lage weiterhin angespannt oder in "aufgeregter Ruhe", wie er es auf Kötzschenbroda gemünzt formuliert.

Dort leisten nach wie vor große Pumpen Schwerstarbeit. Sie halten das Elbwasser aus dem Abwassernetz zurück. Könnte der Fluss dort ungebremst eindringen, würde er sich über die Kanäle ausbreiten und so große Teile des noch trockenen Radebeuls fluten, das tiefer liegt als der Flusspegel. Unter anderem die Meißner Straße wäre überspült, ein Szenario, dass man unbedingt verhindern will. Deshalb ruft die Stadt dazu auf, das Auspumpen der Keller zu stoppen. Das Abwassernetz könnte die zusätzlichen Lasten kaum mehr aufnehmen, sagt Wendsche.

Um am Notdamm auf Nummer sicher zu gehen, wird das Bauwerk ständig verbessert und verdichtet. Die Bundeswehr sichert inzwischen die Zufahrten zum Damm ab, damit niemand dorthin gelangt, der die Arbeiten behindern könnte. Der Straßeneinbruch an der Serkowitzer Straße ist mittlerweile repariert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.06.2013

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr