Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Über 10.000 fuhren am Wochenende mit der Weißeritztalbahn

Über 10.000 fuhren am Wochenende mit der Weißeritztalbahn

Die am Wochenende herrschende Gluthitze trübte die Stimmung beim Schmalspurbahn-Festival auf der Weißeritztalbahn nicht. Mehr als 10 000 Neugierige zog es mit den fast im Stundentakt fahrenden Zügen in die Kühle des Rabenauer Grundes, zum nächtlichen Höhenfeuerwerk "Malter in Flammen" und in die Biergärten längs der Strecke von Freital-Hainsberg bis nach Dippoldiswalde.

Voriger Artikel
Schüler, Eltern und Lehrer der Radebeuler Schiller-Grundschule renovieren Ausweichquartier am Augustusweg
Nächster Artikel
Betrunkene Radfahrerin kollidiert in Pirna mit einem Opel – 1000 Euro Schaden

Mit flotter Marschmusik der Weißeritztal-Musikanten ging es am Haltepunkt Freital-Coßmannsdorf auf die Strecke.

Quelle: Peter Weckbrodt

Freital/Dippoldiswalde. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft, des Verkehrsverbundes Oberelbe und freiwillige Helfer der IG Weißeritztalbahn sicherten mit hohem persönlichen Einsatz den reibungslosen Ablauf des Festes. Erstmals war das Festival Teil des unter dem Motto "Mit Dampf und Diesel durchs Erzgebirge" stehenden Festwochenendes in den Regionen bis hinauf zum Erzgebirgskamm.

So konnten neben den Dampfrössern in der Stadt Freital auch Oldtimer des Straßenverkehrs bewundert und erlebt werden. Nach dem Mobilus des VVO und dem Lößnitzdackel der SDG erhielt mit dem "Rabenauer Rußhörnchen" ein drittes Maskottchen seine Festival-Taufe. Peter Weckbrodt

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.07.2014

Peter Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr