Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Tschechisches Sicherungssystem "Ufo" spaltet Kletterwelt - Heftige Kritik von Traditionalisten

Tschechisches Sicherungssystem "Ufo" spaltet Kletterwelt - Heftige Kritik von Traditionalisten

Ein Riss geht durch die Bergsteigerszene. Die Kletterer streiten über die Verwendung von Ufos. Allerdings dienen diese Ufos nicht dazu, in luftige Höhen abzuheben.

Sächsische Schweiz.

Sie sollen vielmehr den Abflug in die Tiefe verhindern. "Weiterentwicklung oder Verlust der Tradition" fasst Christian Walter, Geschäftsführer des Sächsischen Bergsteigerbundes, die beiden gegensätzlichen Positionen zu dem in Tschechien entwickelten Sicherungsgerät zusammen.

Bergsteigen in der Sächsischen Schweiz ist eine puristische Angelegenheit. Seine Anfänge hatte es im freien Klettern. Vor mehr als 100 Jahren gaben sich die Bergsteiger ein Regelwerk. "Mit wenig Mitteln viel erreichen" sei das Ziel, sagt Kletterer Uwe Horst. Zur Absicherung am Fels dienen traditionell Seil und Schlinge sowie die bereits in das Gestein geschlagenen Ringe. Klemmgeräte sind verboten.

Mit dieser Selbstbeschränkung ist eine Ethik verbunden. Zum einen soll der Sandstein geschont werden. Andererseits verlangt der Aufstieg dem Bergsteiger praktisches und mentales Können ab. Um wie die Altvorderen mit sparsamer Sicherung zu steigen, muss der Kletterer dem Weg gewachsen sein. Mental bereitet er sich auf einen schwierigen Anstieg vor. "Man muss vorher genau überlegen, was man macht", sagt Horst. Diese Vorbereitung könne bei schweren Passagen Jahre in Anspruch nehmen. Gelingt der Aufstieg, sei dies ein "einmaliges Erlebnis", so Horst. Klemmgeräte dagegen werfen diese Philosophie über den Haufen, weil jeder zu jeder Zeit den Einstieg wagen kann.

Bei einem Ufo handelt es sich um einen Klemmkeil aus Textilmaterial. Es wird in Risse und Spalten gesteckt und festgezurrt. Aufgrund seiner konischen Form kann es der Zugbelastung eines Sturzes widerstehen. Die Bergsteigerszene streitet darüber, ob das Ufo eine Weiterentwicklung der Knotenschlinge oder ein regelwidriges Klemmgerät ist, welches ermöglicht, einen Kletterweg zu steigen, den man sich ohne diese Absicherung nicht trauen würde. Der Vorstand des Bergsteigerbunds hat im Mai einen Kompromiss vorgelegt. Prinzipiell sei das Ufo zugelassen. Es werde aber dem traditionellen Aufstieg nicht gleichgestellt, da "es den Wert der sportlichen Begehung mindert", informiert Walter.

Dagegen laufen Gegner und Befürworter des Ufos Sturm. "Man kann den Begriff ´sportlich minderwertig´ auch als eine charmante Umschreibung für ´Betrug´ deuten. Betrug in dem Sinne, dass man sich bei der Nutzung dieses Sicherungsmittels um eine einwandfreie, regelkonforme Begehung gebracht hat", kritisiert Traditionalist Uwe Fretter. Er fordert die Beibehaltung der alten Regelung. Junge Bergsportler wie Florian Friedrich wünschen sich dagegen die vollwertige Zulassung textiler Klemmgeräte. Morgen entscheidet der Bergsteigerbund.

Kletterer Uwe Horst stellt die provokante Frage: Wird das Ufo genehmigt, warum sind dann nicht auch die anderen modernen Klemmgeräte erlaubt, die weltweit im Klettersport benutzt werden? "Mit dem Ufo nimmt man ein schlechteres, um zu zeigen, dass die sächsischen Kletterer was Besonderes sind." Seit den 1970er Jahren gibt es Friends, Klemmgeräte aus Metall. "Sie sind sicherer und lassen sich besser legen", sagt Horst. Ihre Belastungsmöglichkeiten seien bekannt, da sie in allen Sandsteinklettergebieten bis auf das Elbsandsteingebirge gang und gäbe seien. "Bei den Ufos ist unbekannt, was sie halten", so Horst. Und streng genommen führe jedes Klettern zur Felsabnutzung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.07.2013

Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

30.04.2017 - 13:27 Uhr

Souveräner Heimerfolg der Veilchen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

mehr