Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Trickbetrüger in Dresden und im Umland umtriebig

Trickbetrüger in Dresden und im Umland umtriebig

Die Dresdner Polizei warnt vor Trickbetrügern, die aktuell wieder ihr Unwesen im Stadtgebiet und im Umland treiben. So erhielt beispielsweise eine 88 Jahre alte Frau aus Dresden-Großzschachwitz am Dienstag einen Anruf von einer Frau, die sich als Enkelin der Seniorin ausgab.

Die vermeintliche Verwandte bat um 15.000 Euro für einen angeblichen Autokauf. Die ältere Dame lehnte ab und verständigte die Polizei.

Einen ähnlichen Anruf erhielten am Dienstag zudem zwei ältere Damen aus Radebeul. In beiden Fällen meldete sich ein Unbekannter bei den 87-Jährigen, gab sich als Verwandter aus und bat um Geld. Als Vorwand dienste zum einen ein vermeintlicher Autounfall, zum anderen der Kauf einer unbestimmten "größeren Sache". Auch diese Seniorinnen ließen sich nicht hinters Licht führen und informierten die Polizei.

Aus Freital wurden der Polizei am Dienstag gleich drei Vorfälle gemeldet, bei denen vermeintliche Verwandte Geld wollten. Den drei Frauen im Alter von 64, 91 und 92 Jahren erzählte der Anrufer ebenfalls, er müsse eine umbestimmte "größere Sache" bewerkstelligen. Die Frauen schenkten der Geschichte aber keinen Glauben.

Die Polizei rät, gesundes Misstrauen an den Tag zu legen und kein Geld in fremde Hände zu geben. Im Zweifel sollten Vertrauenspersonen oder die Polizei zu Rate gezogen werden.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr