Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Titus Reime ist bis Ende 2017 SBF-Chef in Radebeul

Titus Reime ist bis Ende 2017 SBF-Chef in Radebeul

Und wieder gibt es Aufregung um die Stadttochter Sportstätten und Freizeitanlagen (SBF) in Radebeul. Nachdem im Sommer der langjährige Geschäftsführer Bernd Willomitzer für viele völlig überraschend den Stuhl vor die Tür gestellt bekam. wird nun über die Nachfolgeregelung diskutiert.

Voriger Artikel
Flutopfer und Helfer bei Fest der Malteser
Nächster Artikel
Die Fremdenfeindlichkeit in Freital ist nicht neu

Titus Reime

Quelle: CDU

Radebeul. Und wieder gibt es Aufregung um die Stadttochter Sportstätten und Freizeitanlagen (SBF) in Radebeul. Nachdem im Sommer der langjährige Geschäftsführer Bernd Willomitzer für viele völlig überraschend den Stuhl vor die Tür gestellt bekam - aus Gründen, zu denen Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) nichts weiter sagen will, außer dass sie schwerwiegend genug für einen solchen Schritt seien - wird nun über die Nachfolgeregelung diskutiert.

Das Thema tauchte in der letzten Woche auf, als sich ein anonymer Briefeschreiber bei einer Lokalzeitung meldete, und wird auch den Stadtrat auf seiner nächsten Sitzung am Mittwoch beschäftigen. OB Wendsche will dort aus seiner Sicht einiges gerade rücken, was derzeit so spekuliert wird. Denn mit Titus Reime hat der Mann einen Zweijahresvertrag als SBF-Chef erhalten, den Wendsche erst im vergangenen Jahr unter großen Mühen als Amtsleiter ins Rathaus geholt hat. Vor allem die Fraktionen SPD und Bürgerforum/Grüne hatten sich gegen die Einstellung des damaligen CDU-Stadtrates gewehrt. Jetzt verlässt er seinen Posten in der Zentralen Leitstelle zumindest bis Ende 2017.

Hat man ihn abgeschoben? "Schwachsinn", kanzelt OB Wendsche diese Vermutung ab. Vielmehr sei die Versetzung in den Bäderbetrieb "ein Vertrauensbeweis". Der SBF befindet sich derzeit in schwierigem Fahrwasser, weshalb Wendsche diese temporäre Besetzungslösung gesucht und gefunden hat. Eigentlich hätte ihm Reime im Rathaus den Rücken freihalten sollen. Ob es dort eine Neubesetzung gibt, ist noch offen.

Willomitzer, der sich derzeit wegen einer Abfindung für seinen bis Ende 2016 laufenden Geschäftsführervertrag noch in außergerichtlichen Verhandlungen mit Radebeul befindet, hätte zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt entlassen werden können. Der SBF befindet sich derzeit in einem größeren Umgliederungsprozess, den eine veränderte Gesetzeslage auf Landesebene erzwungen hat. Demnach sind Eigenbetriebe, die mehr oder minder nur mit der Verwaltung von Grundstücken beauftragt sind, nicht mehr zulässig. Radebeul muss deswegen die Sportstätten aus dem SBF-Eigenbetrieb herauslösen und in die GmbH überführen, die sie bisher lediglich betrieben hat. Dafür wird eine deftige Grunderwerbssteuerzahlung fällig, die man mit dem komplizierten Konstrukt eigentlich vermeiden wollte. Derzeit warte man noch auf eine Einschätzung aus dem Finanzamt, sagt Wendsche. Zum 1. Januar 2016 soll die Zusammenführung beider Unternehmens- teile zumindest auf dem Papier über die Bühne gebracht sein. Weitere wichtige Aufgaben sind die Überführung der Buchhaltung in die städtische Besitzgesellschaft, die als eine Art Holding über Stadttöchtern wie dem SBF und der Hoflößnitz-GmbH schwebt. Außerdem soll Reime Einsparpotentiale im Betrieb finden, der von der Stadt jährlich mit 1,175 Millionen Euro bezuschusst wird. Der frühere Marketingleiter der Johanniter in Sachsen habe einen guten Eindruck hinterlassen, als er nach Willomitzers Entlassung die Geschäfte im SBF kommissarisch übernahm, sagt Wendsche. In Rechtsfragen wird er von Rechts- und Ordnungsamtsleiter Michael Karlshaus unterstützt, der künftig 20 Prozent seiner Arbeitszeit in den SBF stecken wird. Bis Ende 2017 soll die Stelle im Bäderbetrieb per Ausschreibung mit einem regulären Geschäftsführer mit Fünfjahresvertrag besetzt werden. Es könne sein, dass der dann auch Reime heißt, sagt Wendsche. Das müsse der Aufsichtsrat entscheiden, wenn es soweit ist.

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr