Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Tante Emma neu erfunden - Pilotprojekt von Zabeltitz soll Schule machen

Tante Emma neu erfunden - Pilotprojekt von Zabeltitz soll Schule machen

Der 1000-Seelen-Ort Zabeltitz im Landkreis Meißen hat seit Montag ein eigenes Dienstleistungszentrum namens „Große Emma“.

Voriger Artikel
Mann nach Streit in Pirnaer Disko niedergestochen – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Stadtrat Heidenau macht den Weg frei für Schutz vor Sturzbächen

Dienstleistungen auch in kleinen Orten: Ein Friseurgeschäft, Beratungsstellen und einen Vereinsraum bietet die "Große Emma" von Zabeltitz.

Quelle: dpa

Obwohl der Titel an den klassischen Tante Emma-Laden erinnert, können die Bewohner dort keine Lebensmittel kaufen, sondern finden Büros von Bank und Lohnsteuer- sowie eine Sozialberatung, einen großen Raum für das Vereinsleben und einen Friseursalon, wie das für die ländlichen Regionen zuständige Agrarministerium in Dresden mitteilte. Mit der „Großen Emma“ bleibe die Lebensqualität am Ort bestehen, sagte Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU). Er hofft nun, dass das Pilotprojekt auch in anderen Regionen Schule macht. Für das erste Dienstleistungszentrum dieser Art wurde ein seit Jahren leerstehendes Gebäude saniert, in das weitere Dienstleister einsteigen können. „Große Emma“ geht auf eine Idee des Ostdeutschen Sparkassenverbandes zurück und wird vom Freistaat gefördert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr