Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Talsperre Klingenberg liefert wieder Rohwasser

Talsperre Klingenberg liefert wieder Rohwasser

Die knapp 100 Jahre alte Talsperre Klingenberg im Osterzgebirge versorgt wieder zwei Wasserwerke. Seit Donnerstag werde auch Rohwasser nach Dresden-Coschütz geliefert, teilte die Landestalsperrenverwaltung in Pirna am Freitag mit.

Voriger Artikel
Polizei ehrte gestern in Coswig sechs mutige Bürger
Nächster Artikel
Freitaler Polizei registriert am Donnerstag drei Einbrüche in Eigenheime

Die Talsperre Klingenberg staut wieder Trinkwasser für die Region Dresden.

Quelle: Bernd Lichtenberger

Das Wasserwerk Klingenberg erhält bereits seit April frisches Nass. Mit knapp 391 Meter über Normalnull und rund 14 Millionen Kubikmeter Speicherwasser hat die Talsperre ihr sogenanntes Betriebsstauziel erreicht. „Sie ist jetzt voll“, sagte eine Behördensprecherin der Nachrichtenagentur dpa.

Auch die Sanierung der Staumauer ist von Wasserseite abgeschlossen. Bis 2013 werden die Mauerkrone denkmalgerecht wiederaufgebaut und die Landseite gereinigt und neu verfugt, so die Sprecherin. Auch die Probestaus gehen weiter, um das Verhalten des Bauwerks mit gefüllter Talsperre und die neuen Hochwasserentlastungsanlagen zu testen.

Die Sanierung des Bauwerkes, das für die Wasserversorgung des Großraumes Dresden und den Hochwasserschutz im Osterzgebirge wichtig ist, hatte 2005 begonnen. Die Gesamtkosten liegen bei 85 Millionen Euro. Die Talsperre wurde 1908 bis 1914 gebaut, nachdem ein Hochwasser 1897 verheerende Schäden im Osterzgebirge hinterlassen hatte. Sie wird von der Wilden Weißeritz gespeist und versorgt im Verbund mit den Becken Lehnmühle, Rauschenbach und Lichtenberg die Stadt Freital, den Weißeritzkreis und 60 Prozent der Stadt Dresden mit Trinkwasser.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr