Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Suche nach der Ursache des tödlichen Unfalls im Bahretal

Suche nach der Ursache des tödlichen Unfalls im Bahretal

Der [link:700-NR_DNN_95295-1] in Bahretal wirft viele Fragen auf. Vor allem für die Bekannten des toten jungen Mannes bleibt einiges im Dunkeln. Carmen (34) und Chris (32) standen dem verunglückten Fahrer sehr nahe.

Ihnen lässt das Unglück keine Ruhe. Am Dienstag waren sie an der Unfallstelle, um ein Kreuz aufzustellen. Am Sonntag, kurz vor Mitternacht, hätten sie mit Frank das letzte Mal per Handy Nachrichten getauscht, erzählten sie. „Meine letzte Nachricht am Morgen hat er wohl nicht mehr gelesen“, denkt Carmen.

Laut den Erkenntnissen der Polizei war der 31-jährige Fahrer mit dem blauen Dreier-BMW in der Rechtskurve aus Ottendorf in Richtung Gersdorf nach links von der regennassen Fahrbahn abgekommen und mit der Fahrerseite seitlich gegen einen Baum geprallt. Als die Rettungskräfte eintrafen, war er bereits an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Wurde der Fahrer wirklich aus dem Auto geschleudert? „Vielleicht hat er sich auch mit letzter Kraft aus dem Wrack gezogen“, vermutet Chris, als er sich Fotos von der Unfallstelle anschaut. Denn: „Eigentlich hatte er sich immer angeschnallt.“ „Warum gibt es keine Bremsspur“, fragt Carmen. Das er sich selbst etwas hätte antun wollen, können und wollen die Freunde nicht glauben.

Um den Unfallhergang und die Umstände eindeutig klären zu können, suchen die Ermittler weiter nach Hinweisen zum konkreten Unfallzeitpunkt oder zur Unfallursache. Hinweise von Zeugen und anderen Autofahrern nimmt die Polizeidirektion Dresden rund um die Uhr unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33 entgegen.

df

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr