Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Streit um Grundschule: Gericht entscheidet zu Gunsten von Ullersdorf

Streit um Grundschule: Gericht entscheidet zu Gunsten von Ullersdorf

Wie sich im Verlaufe der Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Dresden am Donnerstag schon abzeichnete, gab die 5. Kammer unter Vorsitz von Richterin Renate Czub dem Radeberger Ortsteil Ullersdorf Recht.

Voriger Artikel
Dresdner Piraten küren Direktkandidaten für die Bundestagswahl: Anna Katharina Vogelgesang und Sebastian Harmel
Nächster Artikel
Meißen: Auto erfasst Zehnjährige – Kind schwer verletzt
Quelle: dpa

Die Absicht der Bierstadt, den Grundschulstandort in Ullersdorf zu schließen und nach Großerkmannsdorf zu verlegen, widerspricht der 1998 getroffenen Eingemeindungsvereinbarung.

Trotzdem rechnet Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) damit, dass sich Radeberg diesem Urteil nicht beugt, sondern das Oberverwaltungsgericht anruft. Zuvor müsse allerdings das Urteil mit der Begründung vorliegen, erklärte er gegenüber den DNN. „Der Stadt Radeberg sind Ullersdorf und Großerkmannsdorf gleich viel wert", betont Lemm. Auch die Zahl der betroffenen Grundschüler aus den Ortsteilen sei etwa gleich. „Für sie wollen wir die besten Bedingungen schaffen", unterstreicht der Oberbürgermeister. Aber dafür seien die Voraussetzungen in Großerkmannsdorf einfach besser.

bl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr