Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Straßenbenennung: Coswig ehrt Pianisten Eugen d'Albert

Straßenbenennung: Coswig ehrt Pianisten Eugen d'Albert

Dem 1864 in Schottland geborenen Pianisten und Komponisten Eugen d´Albert wird in Coswig eine besondere Ehre zuteil. Die Stadt benennt bald eine neue Straße nach dem Musiker.

Voriger Artikel
2016: Deutscher Wandertag in der Sächsischen Schweiz
Nächster Artikel
Meissen holt die Truhe raus - 500.000 Euro für Schmuckkasten

Komponist Eugen d´Albert

Quelle: privat

Eugen-d'Albert-Straße soll die Erschließungsstraße für die geplante Siedlung "Am Urnenfeld" im Ortsteil Kötitz künftig heißen. Der Weg braucht laut Bauamtsleiter Wolfgang Weimann schnell einen neuen Namen, da bald die Hausnummernanträge der Bauinteressenten zu erwarten seien. Im September soll dort gebaut werden. 25 Plätze für Eigenheime will der Investor, die Floragrund GmbH aus Dresden, dort anbieten.

In der Nähe befindet sich die Villa Teresa. Dort war d'Albert 1881 mit seiner Frau Teresa Carreño eingezogen. Das Anwesen trägt seither den Namen der zu ihrer Zeit weltberühmten Pianistin aus Venezuela, deren Ehe mit d'Albert allerdings schon 1895 wieder geschieden wurde.

"Teresa Carreño-Straße" war ebenso ein Vorschlag, über den die Stadträte jüngst abstimmten. Der Vorschlag fiel aber genauso durch wie "Siedlung Seestraße". In einem zweiten Wahlgang fanden auch "Am Urnenfeld" und "Gauernitzer Straße" nicht genug Zuspruch. Zur Einweihung der Eugen-d'Albert-Straße will die Stadt Nachfahren des 1932 in Riga gestorbenen Virtuosen einladen. Bereits gestern, zur Venezolanischen Nacht in der Villa Teresa, waren Nachfahren des Künstlerpaares aus Süddeutschland in Coswig zu Gast.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.06.2013

Stephan Klingbeil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr