Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stoppomat in Königstein kann wegen Bauarbeiten bis Ende Juni nicht in Betrieb gehen

Wettfahrten mit dem Rad Stoppomat in Königstein kann wegen Bauarbeiten bis Ende Juni nicht in Betrieb gehen

Eigentlich war in diesem Jahr kurz vor Ostern der Start in die 3. Saison des Stoppomaten in Königstein geplant gewesen. Dieser verschiebt sich aber nun. Grund sind Baumaßnahmen in Königstein und Gohrisch.

Radsportlegende Immo Rittmeyer war im Juni 2014 der erste am Stoppomat in Königstein. Vorerst bleibt der Zeitmesser wegen Bauarbeiten außer Betrieb.

Quelle: Silvio Kuhnert/Archiv

Königstein. Eigentlich war in diesem Jahr kurz vor Ostern der Start in die 3. Saison des Stoppomaten in Königstein geplant gewesen. Dieser verschiebt sich aber nun. Grund sind Baumaßnahmen in Königstein und Gohrisch, die bis Ende Juni dauern sollen, teilte der Kreissportbund Sächsische Schweiz mit.

Bisher trugen sich 216 Aktive in die Zeitliste ein. Viele von ihnen starteten sogar mehrmals, wie Thomas Liebelt (zwölf Mal) und Birgit Grimm (acht Mal). Schnellster Mann war Thomas Hoffmeister aus Radeberg mit 6:36 Minuten. Bei den Frauen erwies sich bisher Ulrike Hilbrich aus Dresden mit 10:22 Minuten als die Beste.

Die Strecke in der Sächsischen Schweiz führt vom Hotel „Lindenhof“ in Königstein hinauf zum Parkhotel „Margaretenhof“ im Kurort Gohrisch. Auf der 2,6 Kilometer langen Strecke haben die Fahrer mit ihrem Rad 160 Höhenmeter zu überwinden. Das Prinzip ist ganz einfach. Der Stoppomat ist eine Zeitmessanlage zwischen dem Start- und Zielort. Am Start entnimmt man eine Karte und füllt sie mit den persönlichen Daten aus. Dann stempelt man die Startzeit im Stoppomat ab, um danach sofort in die Pedalen zu treten und zum Zielort zu sprinten. Am Zielort steht ein zweiter Automat, der die Ankunftszeit abstempelt. Die Wertungskarten werden wöchentlich von einem Mitarbeiter des Kreissportbundes ausgewertet und auf der Homepage www.stoppomat.de veröffentlicht.

Von Wolfgang Vogt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr