Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Stadtgrenze wird verschoben - Forsthaus Lindenau gehört ab 2013 zu Radebeul

Stadtgrenze wird verschoben - Forsthaus Lindenau gehört ab 2013 zu Radebeul

Mit einem Flächentausch haben Radebeul und Coswig nun ein kurioses Grenzproblem gelöst. Coswig erhält dabei Bauland im Nachbarstadtteil Zitzschewig zwischen Neuhofweg, Spitzgrundweg und Mittlerer Bergstraße.

Im Gegenzug gehört ein Waldstück am Kreyernweg und die dortige, mit dem "Forsthaus Lindenau" bebaute Fläche künftig zu Radebeul. Da die Räte beider Großen Kreisstädte zugestimmt hatten, wird die Grenze zum 1. Januar 2013 verschoben.

Dann wird die Fantasie-Adresse "Forsthaus Lindenau 1" (die DNN berichteten) Geschichte sein, an der auch Navigationsgeräte immer wieder scheitern. Diese Anschrift war aus einer Übereinkunft der Deutschen Post und der Coswiger Verwaltung hervorgegangen. Unter der Fantasie-Adresse war die Coswiger Rentnerin gemeldet, die in dem Forsthaus wohnt. Um Postboten, Taxifahrer und Sanitäter nicht zu verwirren, wurde die Fantasie-Adresse in den Postleitzahlbereich 01445 und somit nach Radebeul gelegt, da das am Waldrand gelegene Areal nur über den Radebeuler Kreyernweg zu erreichen ist. Praktisch liegt es genau zwischen den Hausnummern 87 bis 93, die Radebeul zugeordnet sind.

Die Stadtgrenze zu verschieben, soll das Problem lösen. Denn in Coswig gibt es bereits einen Kreyernweg und eine zweite Straße mit demselben Namen innerhalb eines Ortes ist verboten. Das Forsthaus wird bald unter der Adresse Kreyernweg 91 geführt. Und Radebeul gewinnt eine Einwohnerin hinzu. Skl

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.10.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr