Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Soko ermittelt zu 22 Kita-Einbrüchen: Verdacht der Polizei: 26-Jähriger aus Radebeul könnte Serientäter sein

Soko ermittelt zu 22 Kita-Einbrüchen: Verdacht der Polizei: 26-Jähriger aus Radebeul könnte Serientäter sein

Ein 26-Jähriger aus Radebeul steht in dem Verdacht, in mehrere Kindertagesstätten eingebrochen zu sein. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde im Landkreis Meißen seit Jahresbeginn in 22 Kitas eingebrochen.

Ein Einbruch in einer Kindertagesstätte in der Nacht zum Mittwoch in Weinböhla lenkte den Blick der Beamten jetzt auf den 26-Jährigen.

Die aktuellen Ermittlungen hat ein Radfahrer ins Rollen gebracht, dem in der Nacht zum Mittwoch ein offenes Fenster und Licht in der Weinböhlaer Kita "Wiesenblume" an der Dresdner Straße aufgefallen waren. Der Mann alarmierte die Polizei, die sofort zu der Kita fuhr und dort feststellte, dass Einbrecher am Werk gewesen sind. Die Täter haben das Büro der Kitaleiterin durchsucht und dabei eine Kassette mitgenommen. Der Beutewert: 500 Euro.

Direkt als die Ermittler am Tatort eintrafen, fuhr ein dunkles Auto von der nahe gelegenen Tannenstraße in Richtung Radebeul. Dieses Auto kannten die Polizisten bereits, also war ihnen auch der Fahrer bekannt. Sie fuhren zur Wohnung des 26-Jährigen und fanden dort den Pkw, der mit gestohlenen Nummernschildern bestückt war. Nach diesen Kennzeichen wurde bereits gefahndet.

Am Mittwochnachmittag durchsuchte die Polizei dann die Wohnung des Mannes. Dabei fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und Diebesgut, das aus Kitas stammte. Der 26-Jährige wurde festgenommen.

Inzwischen hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe aus der Taufe gehoben, die am Montag ihre Arbeit aufnehmen soll. Vier Beamte gehören zu dieser Sonderkommission. Ihr Auftrag: Sie sollen alle 22 Kita-Einbrüche überprüfen und besonders untersuchen, ob der 26-Jährige als Täter infrage kommt. Allein zehn dieser Taten datieren auf die Zeit seit Juni.

Parallel dazu soll die Soko auch sieben Einbrüche in Vereinsgebäude im Kreis Meißen untersuchen, die seit Mitte Juli registriert wurden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.08.2013

Springer, Christoph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr