Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Schweden wollen wieder einmal den Königstein erobern

Schweden wollen wieder einmal den Königstein erobern

Die Schlacht kann beginnen, der Sieger steht allerdings schon fest. An diesem Wochenende findet erneut das Historienspektakel „Die Schweden erobern den Königstein“ mit mehr als 350 Darstellern aus Deutschland, Tschechien, Polen und den Niederlanden statt, wie die Festung am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Meißner Bürgerinitiative putzt die "Stolpersteine"
Nächster Artikel
Asylbewerber mit Schnittverletzungen – Unklare Auseinandersetzung in Schmiedeberg

Die Festung Königstein wird an diesem Wochenende von schwedischen Truppen "erobert".

Quelle: dpa

Königstein. Mit dem Spektakel erinnert man alljährlich an das Jahr 1639, als schwedische Truppen von Pirna kommend über Königstein nach Böhmen zogen. Als zwei Kanonenkugeln von der Festung auf ihr Heerlager niedergingen, übten sie Vergeltung und legten den Ort Königstein in Schutt und Asche. Auf die hoch über der Elbe gelegene Festung gelangten sie aber nicht.

Fechtübungen, nachgespielte Szenen aus dem Soldatenalltag und pompöse Aufmärsche mit Trommeln und Fanfaren sollen das Publikum in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges versetzen. Dazwischen können Besucher das historische Heerlager besichtigen. „Die Akteure kampieren während des gesamten Wochenendes auf dem Königstein. Dabei verzichten sie weitgehend auf modernen Komfort“, hieß es. Auf diese Weise entstehe ein lebendiges Bild vom militärischen und zivilen Alltag dieser Zeit. Auch längst vergessene Gewerke wie Waffenschmied und Scherenschleifer stellen sich vor. Die Festung erwartet rund 7000 Gäste.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr