Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Schulverein wirbt mit Spendenlauf und Kunstauktion um Geld für Schulneubau

Evangelische Schule in Radebeul Schulverein wirbt mit Spendenlauf und Kunstauktion um Geld für Schulneubau

„Wir hoffen schon, dass es 400 Läufer werden“, sagt Nadine Hertzschuch. Mit „wir“ meint sie den Evangelischen Schulverein, der am 11. September, 11.30 Uhr, einen großen Spendenlauf im Lößnitzstadion organisiert. Der ist als eine Art Großveranstaltung geplant, bei der die Stadtgesellschaft zusammenkommen soll.

Eigentlich wollte Nadine Hertzschuch für den Spendenlauf zum Schulneubau Klinken putzen, hat aber nebenbei allerhand Kunstwerke eingesammelt.

Quelle: Uwe Hofmann

Radebeul. „Wir hoffen schon, dass es 400 Läufer werden“, sagt Nadine Hertzschuch. Mit „wir“ meint sie den Evangelischen Schulverein, der am 11. September, 11.30 Uhr, einen großen Spendenlauf im Lößnitzstadion organisiert. Der ist als eine Art Großveranstaltung geplant, bei der die Stadtgesellschaft zusammenkommen soll. Deshalb gibt es vor dem Lauf einen Freiluft-Gottesdienst für Familien, während des und nach dem Wettbewerb reichlich Programm. Denn neben dem Wunsch, möglichst viel Geld für den geplanten Schulneubau am Moritz-Garte-Steg einzusammeln geht es vor allem darum, einer möglichst breiten Öffentlichkeit das Projekt vorzustellen, um Unterstützer auch außerhalb sportlich interessierter Kreise zu gewinnen. „Mit dem Lauf allein werden wir die Eigenmittel des Vereins jedenfalls nicht aufbringen“, sagt Hertzschuch.

Insofern hat sich in den letzten Tagen, nachdem Hertzschuch wochenlang die Klinken bei Unternehmen und Interessenten geputzt hatte, bereits der erste Erfolg eingestellt. Künstler, darunter Lieselotte Finke-Poser, Markus Retzlaff, André Uhlig und Pit Müller, haben einige Werke gestiftet, um die Aktion zu unterstützen. Auch die Stadtgalerie hat etwas aus ihrem Fundus gegeben.

Ursprünglich war geplant, diese etwa 40 Kunstwerke während des Spendenlaufs an den Meistbietenden zu versteigern. Inzwischen hat man es sich anders überlegt und will voraussichtlich im Frühjahr zu einer groß angelegten Kunstauktion einladen – der nächste Schritt auf dem Weg zu den etwa eine Million Euro, die der Schulverein aufbringen muss, um die Gesamtfinanzierung über rund fünf Millionen Euro für den Schulbau zu stemmen, steht damit fest. Während des Spendenlaufs wird dennoch der Hammer geschwungen, nur zieht er eben nicht ganz so große Kreise: Landesbühnen-Intendant Manuel Schöbel wird Karikaturen von Lutz Richter und Requisiten der Landesbühnen an den Mann bringen.

Weiterhin gehören zwei Interaktionen des Landesbühnen-Ensembles, die während des Laufs auf dem Spielfeld dargeboten werden, Auftritte des Kinderzirkus’ Sanro, Bogenschießen und eine Hüpfburg zum Begleitprogramm. Dazu werden der Erzähler und Schauspieler Jan Deicke und ein Seifenblasenmann Auftritt haben. Allerhand Trubel abseits der Laufbahn also, für den teilweise auch die Sponsoren sorgen, die Gewinne für die Laufwettbewerbe stiften. Dazu gehört zum Beispiel „Hotsoxx Dresden“, ein Unternehmen, das Touren mit Mini-Hot-Rods durch Dresden organisiert und sicher mit ein paar der kleinen Flitzer vor Ort ist.

Bei all dem Nebenher gilt die Konzentration dennoch den Läufen, für die es bisher reichlich 100 Anmeldungen gibt. „Die Schulen fehlen uns noch, da haben viele Unterstützung zugesagt, sich aber noch nicht verbindlich angemeldet“, sagt Hertzschuch. An die Kirchgemeinden will sie noch einmal verstärkt herantreten, die Feuerwehren hätten ihre Beteiligung schon zugesagt. Um Registrierung wird bis zum 4. September über die Homepage www.ev-grundschule.de gebeten. Die Anmeldungen seien aber auch danach bis zum Renntag noch möglich, sagt Hertzschuch.

Gesucht werden Fünfer-Teams, wer sich einzeln anmeldet, wird mit anderen Alleinläufern zusammengelegt. Prämiert werden die meisten Runden innerhalb einer Stunde, die am meisten eingelaufenen Spendengelder pro Team und die Mannschaft, die die meisten Sponsoren für sich gewinnen konnte. Prinzip des Spendenlaufs ist es nämlich, dass jeder Läufer sich Geldgeber sucht, die jede Runde mit einem bestimmten Betrag honorieren.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr