Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schülertheaterfestival an den Landesbühnen Sachsen

Radebeul Schülertheaterfestival an den Landesbühnen Sachsen

Nach einer erfolgreichen Wiederbelebung im letzten Jahr treffen sich ab Sonntag in den Landesbühnen Sachsen erneut 130 Schüler von sechs Schülertheatergruppen aus ganz Sachsen. Von einer Fachjury ausgewählt, zeigen diese Gruppen bis Dienstag ihren Umgang mit dem Thema Theatersprachen. Dabei scheuen sie nicht die Auseinandersetzung mit aktuellen Zeitfragen.

„Utopia!“ heißt diese Inszenierung der Theater-AG am Martin-Luther-Gymnasium Frankenberg, die am Dienstag in den Landesbühnen Sachsen zu sehen ist.

Quelle: PR

Radebeul. Nach einer erfolgreichen Wiederbelebung im letzten Jahr treffen sich ab Sonntag in den Landesbühnen Sachsen erneut 130 Schüler von sechs Schülertheatergruppen aus ganz Sachsen. Von einer Fachjury ausgewählt, zeigen diese Gruppen bis Dienstag ihren kreativen und ganz eigenen Umgang mit dem Thema Theatersprachen. Dabei scheuen sie nicht die Auseinandersetzung mit aktuellen Zeitfragen. So zeigt das Eröffnungsstück „Spielen hilft“ der Tanzgruppe des Mondstaubtheaters (Choreografie: Gabriele Bocek) am Sonntag, 14 Uhr, ihre Auseinandersetzung mit den vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Unicef festgelegten Kinderrechten und fragt sich nach den Rechten von Kindern auf der Flucht.

Anders die Inszenierung der Theater-AG am Martin-Luther-Gymnasium Frankenberg (Regie: Lysann Schläfke), die am Dienstag, 18.30 Uhr zu sehen ist. In „Utopia!“ zeigen die Superhelden der Gegenwart ihre Idealwelt und fragen sich, wie die Welt aussähe, wenn sie sich durch Menschenhand gestalten ließe. Ob sich dann nicht zum Beispiel Hunger und Leid einfach durch kindlichen Tatendrang und kuriose Ideen besiegen ließen?

Als ein besonderer Höhepunkt am Eröffnungstag wird das Gastspiel der August-Moritz-Böttcher-Grundschule Görlitz angekündigt (Sonntag 18.30 Uhr). 40 Grundschüler haben sich mit Band und Chor an eine Version des Klassikers „An der Arche um acht“ von Ulrich Hub gewagt (Gesamtleitung: Ronny Scholz). Außerdem zeigen die Landesbühnen Sachsen als Theaterwerkstatt-Tag angekündigten Montag nur für die Festivalteilnehmer die Inszenierung „Silent Movies“ in der Inszenierung von Carlos Matos.

Zum Treffen gehört, dass alle Inszenierungen im Anschluss besprochen werden. Fünf Studierende der Szenischen Künste aus Hildesheim werden die Teilnehmer „zu Gesprächen, Laberfeuer und zum Nachdenken über Theater verführen“, wie es in einer Ankündigung aus den Landesbühnen heißt. Das Festival möchte außerdem neue ästhetische und qualitative Impulse für Theater in Schulen setzten, deshalb probieren sich am Montag alle Schüler und Spielleiter in verschiedenen Workshops zum Thema „Theater und Film“ aus.

Von uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr