Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Schnee sorgt für Ausfälle und Havarie bei der Weißeritztalbahn

Schnee sorgt für Ausfälle und Havarie bei der Weißeritztalbahn

Weißeritztal/Müglitztal. Die Weißeritztalbahn nimmt heute wieder ihren Betrieb auf. Den hatte die zwischen Freital und Dippoldiswalde fahrende Schmalspurbahn am Sonnabend nach starkem Schneefall und massivem Schneebruch im Rabenauer Grund, bei dem viele Bäume umgestürzt waren, einstellen müssen.

Gegen 9.42 Uhr hatte der Zug Nr. 5002 seine Fahrt in Rabenau unterbrechen müssen, weil laut Feuerwehr die Achse eines Wagens aus der Schiene gesprungen war. Die im Zug befindlichen rund 200 Passagiere blieben unversehrt. Allerdings saßen die Reisenden mehrere Stunden in Rabenau fest, weil die Ersatzbusse, die sie zur Weiterfahrt abholen sollten, auf eis- glatter Fahrbahn steckengeblieben waren. Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft waren bis gestern damit beschäftigt, Bäume im Rabenauer Grund von der Strecke zu entfernen.

Aufgrund eines Stellwerk-Ausfalls mussten gestern Reisende der Müglitztalbahn zwischen Dohna und Heidenau Verspätungen in Kauf nehmen. Gegen 11 Uhr streikten Weichen und Signale in der Elbestadt. Züge fuhren deshalb lediglich bis Dohna. Der Defekt wurde gegen 13.30 Uhr wieder behoben. Statt der Bahn fuhr in der Zeit ein SEV-Taxi zwischen Heidenau und Dohna. Es kam in beiden Richtungen zu etwa 25 Minuten Verspätung. df

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.10.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr