Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Schnapsdieb in Coswig wird Beute zum Verhängnis

Schnapsdieb in Coswig wird Beute zum Verhängnis

Seine hochprozentige Beute wurde am Sonntagnachmittag offenbar einem 28-jährigen Schnapsdieb zum Verhängnis. Wie die Polizei mitteilte hat ein Mann an einer Tankstelle in der Weinböhlaer Straße am Sonntagnachmittag gegen 15.10 Uhr zwei Flaschen Schnaps im Wert von rund 20 Euro gestohlen.

Voriger Artikel
800 Euro Schaden bei Unfall mit Wildschwein bei Glashütte
Nächster Artikel
Mehr Rettungskräfte für Silvesternacht im Dresdner Umland
Quelle: dpa/Archiv, Symbolfoto

Eine Mitarbeiterin, die den Diebstahl bemerkte, wollte den Täter aufhalten und folgte ihm. Da der Mann sie bedrohte, ging die 40-Jährige zurück zur Tankstelle und alarmierte die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten konnten den Schnapsdieb in der Umgebung jedoch nicht ausfindig machen.

Gegen 16.45 Uhr baten Rettungssanitäter um Unterstützung, bei der Behandlung eines alkoholisierten Mannes unweit der Tankstelle. Als die noch vor Ort befindlichen Einsatzkräfte den Sanitätern zu Hilfe kamen, stellte sich heraus, dass der Patient auch der Schnapsdieb war. Eine Flasche hatte er in seinem Rucksack, die zweite lag im Gebüsch. Der ertappte 28-Jährige reagierte sehr ungehalten, beleidigte die Beamten und trat nach einem Polizisten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der Mann wurde festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

FV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr