Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Schlossweihnacht in Lauterbach: Fassade des Herrensitzes für 260.000 Euro saniert

Schlossweihnacht in Lauterbach: Fassade des Herrensitzes für 260.000 Euro saniert

Herausgeputzt wie selten präsentiert sich Schloss Lauterbach am Sonntag zur Schlossweihnacht. Im Inneren haben die reichlich 40 Mitglieder des Fördervereins Tannengrün und weihnachtlichen Zierrat angebracht.

Ebersbach.

Außen hat die Gemeinde Ebersbach geklotzt: Zur Schlossweihnacht wird die für 260 000 Euro sanierte Fassade offiziell übergeben. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Wiederbelebung des mehr als 300 Jahre alten Herrensitzes, der seit 1982 ungenutzt verfiel, ehe sich der 2006 gegründete Förderverein an die Arbeit machte. Seither betreibt der Verein das Schloss, das weiterhin Eigentum der Gemeinde ist. Jeder Cent, der durch Vermietungen und Veranstaltungen eingenommen wird, fließt in die Sanierung und den Erhalt der Anlage, zu der auch ein Park im englischen Stil gehört, der öffentlich zugänglich ist.

Was man bisher alles geschafft hat, davon können sich Besucher am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr ein Bild machen. Dann gibt es im Schlosshof einen kleinen Weihnachtsmarkt, auf einer Bühne eröffnet der Posaunenchor Naunhof/Reinersdorf die Schlossweihnacht, ab 15 Uhr singt der Chor der Generationen. Im Gebäude selbst können drei Etagen in Augenschein genommen werden, wobei es sich in der Kellerbar am gemütlichsten sitzt. In den darüber liegenden Etagen haben Händler, Bastler und Sammler der Region ihre Stände aufgebaut und bieten allerhand zum Schauen und kaufen, außerdem sind regionale Spezialitäten zur Verköstigung der Besucher im Angebot. Schlossmaler Roland Schwenke wird zudem in den Räumen zugegen sein. Er hat die ehemals kahlen Wände des Herrensitzes mit seinen, originalen Gemälden aus dem Besitz der ehemaligen Schlossherrn nachempfundenen Bildern geschmückt.

Im Obergeschoss gibt es ein Kinderspielzimmer mit Eisenbahn, einen Bastelraum und ein Märchenzimmer, in denen Kinder rund um die Uhr betreut werden, so dass sich ihre Eltern in Ruhe einmal umsehen können. Zum Beispiel im Blaulichtsalon, in dem Vereinsmitglied Fritz Baronner seine Sammlung von Uniformen, Abzeichen und sonstigen Dingen des Polizei- und Zollwesens aus mehr als 100 Ländern ausstellt. Aus der Bücherstube können gebrauchte Bücher gegen eine kleine Spende mitgenommen werden. 16.30 Uhr, nach Einbruch der Dunkelheit also, bietet der Verein zudem eine Führung durch den Park an, bei der Fackeln und Lampions ihr Licht spenden. "Es ist die schönste Veranstaltung des ganzen Jahres", schwärmt Vereinsmitglied Randi Friese. - Und auch der Jahresabschluss.

www.schlosspark-lauterbach.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.12.2014

Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.08.2017 - 12:06 Uhr

Die schwarz-gelben Kicker absolvierten am Mittwoch eine besonders intensive und lange Einheit.

mehr