Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Scheiben an linkem Kulturzentrum „AKuBiZ“ in Pirna eingeworfen – Polizei sucht Zeugen

Scheiben an linkem Kulturzentrum „AKuBiZ“ in Pirna eingeworfen – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte zwei Scheiben des Pirnaer Kultur- und Bildungszentrums „AKuBiZ“ an der Kirchgasse eingeworfen. Außerdem wurde bei der Pflasterstein-Attacke der Rahmen eines weiteren Fensters beschädigt.

Voriger Artikel
BMW-Fahrer verunglückt in Bahretal tödlich – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Nachhilfe für Musik- und Kunstlehrer - Sommerkurs mit Profis

Das AKuBiZ gab beispielsweise den Comic "Jetzt reicht's in Sachsnitz" heraus. Er erzählt vom jungen Migranten Tarek, der auf seiner Suche nach Asyl mit Herausforderungen und Rassismus umgehen muss.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 750 Euro.

Erste Ermittlungen ergaben, dass Anwohner bereits gegen 23.30 Uhr verdächtige Geräusche gehört hatten. Allerdings verständigten sie erst am Morgen gegen 8.45 Uhr die Polizei, nachdem sie die Beschädigungen bemerkt hatten.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen der Tat. Die Beamten fragen, wer in der Nacht, insbesondere gegen 23.30 Uhr, Personen auf der Kirchgasse gesehen hat oder sonstige Hinweise auf die Täter geben kann. Beobachtungen können der Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 mitgeteilt werden.

Als Hintergrund des Angriffes vermutet der AKuBiZ e.V. „die rassistisch geführte und einseitige Diskussion um T-Shirts, die am letzten Wochenende auf unserem antirassistischen Fußball-Cup getragen wurden“, teilt der Verein auf seiner Internetseite mit. Bereits in der gesamten Woche habe es Morddrohungen und Beleidigungen gegen Turnierteilnehmer und Vereinsmitglieder gegeben.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr