Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Scannewin versucht es jetzt in Heidenau

Scannewin versucht es jetzt in Heidenau

Fußball-Oberligist Heidenauer SV setzte sich in einem Testspiel gegen Bezirksligist VfL Pirna-Copitz mit 2:1 (1:1) durch. Die Gäste waren durch Johannes Hartmann in Führung gegangen (30.), ehe der vom SC Borea Dresden zurückgekehrte Jonathan Schulz zweimal für die Heidenauer ins Schwarze traf (43., 76.).

Beim HSV spielte Ex-Dynamo Robert Scannewin zur Probe vor. Scannewin, der beim SSV Markranstädt keinen neuen Vertrag erhielt, hatte sich zuvor in Bautzen vorgestellt, aber von Budissas Sportlichem Leiter Thomas Hentschel eine Absage erhalten. Die Copitzer traten mit ihren Neuzugängen Steffen Dörner, Georg Balatka und Ronny Kreher an. "Es lief ganz gut, wir haben nicht schlecht ausgesehen", meinte Kreher, der wie seine beiden Kollegen zuletzt beim Radebeuler BC unter Vertrag stand. Die Karl-May-Städter sind morgen Nachmittag in Heidenau zu Gast.

Budissa Bautzen reist morgen zum Regionalligisten VFC Plauen, der seine Saisoneröffnung feiert. "Ich sehe es als Wertschätzung, dass wir uns zu so einem Anlass im Vogtland präsentieren können", so Thomas Hentschel. Seine Mannschaft hatte am Mittwoch gegen Dynamo für eine Überraschung gesorgt und 1:0 (1:0) gegen den Zweitligisten gewonnen. "Mir ist dann auch völlig egal, ob man die Dresdner als Anschlusskader oder B-Elf bezeichnet", blickte der 48-Jährige zurück, "Fakt ist, dass alle eingesetzten Spieler zum Profikader der Schwarz-Gelben zählen."

Oberliga-Aufsteiger FC Oberlausitz setzte sich beim Landesligisten in Kamenz mit 3:0 (1:0) durch. Kapitän Jiri Sisler (36.), Philip Heineccius (50.) und Jiri Liska (71.) erzielten die Tore. Die Neugersdorfer sind morgen in Bischofswerda zu Gast, Kamenz erwartet schon am Vormittag Bezirksligist FV Dresden-Laubegast. Eine starke Leistung riefen die Riesaer im Test gegen Viertligist Carl Zeiss Jena ab, unterlagen den Thüringern nach engagiertem Spiel nur mit 2:4. Marc-Philipp Zimmermann (2.), Tino Schmidt (47.) und Andis Shala (63.) brachten Carl Zeiss mit 3:0 in Vorhand, ehe René Müller mit zwei Treffern (70., 77.) für den Landesliga-Aufsteiger auf 2:3 verkürzte. Kurz vor Spielende sorgte Zimmermann aber für die endgültige Entscheidung.

Weitere Testspiele:

SG Weixdorf - Turbine Dresden 3:5

Döbelner SC - Chemnitzer FC II 3:3

Fortuna Chemnitz - Barkas Frankenberg4:0

Sachsen Leipzig - Erzgebirge Aue II1:0

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.07.2013

J. Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr