Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
SV Pesterwitz erhält Auszeichnung für Einsatz um schwerkranken Ricky

Preisverleihung SV Pesterwitz erhält Auszeichnung für Einsatz um schwerkranken Ricky

Die Sepp-Herberger-Stiftung verleiht am 15. April Urkunden an insgesamt 13 Fußballvereine für ihr außergewöhnliches Engagement. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird der SV Pesterwitz e.V. geehrt. Die Stiftung würdigt, wie der Verein den Zwillingen Ricky und Kenny im Kampf gegen eine schwere Krankheit zur Seite steht.

Die siebenjährigen Zwillinge Ricky und Kenny.

Quelle: DKMS

Freital.  Die Sepp-Herberger-Stiftung verleiht am 15. April Urkunden an insgesamt 13 Fußballvereine für ihr außergewöhnliches Engagement. Die Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes fördert in den Schwerpunktbereichen Behindertenfußball, Resozialisierung sowie Fußballnachwuchs in Schulen und Vereinen. In der Kategorie „Sozialwerk“ wird der SV Pesterwitz e.V. als Preisträger gekürt. Mit dem Preis würdigt die Stiftung das Organisationsteam der F3-Jugend des Vereins, die gemeinsam mit vielen Unterstützern und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zwei Spielern des Jugendteams im Kampf gegen eine lebensbedrohliche Stoffwechselerkrankung zur Seite steht.

Das Leben der siebenjährigen Zwillinge Kenny und Ricky, die begeisterte Fußballfans im SV Pesterwitz sind, änderte sich schlagartig, als bei Ricky im vergangenen Jahr eine Stoffwechselerkrankung diagnostiziert wurde (DNN berichteten). Auch sein Bruder ist von der Erbkrankheit bedroht und beide kann nur eine Stammzellentransplantation retten. Der SV Pesterwitz setzte alle Hebel in Bewegung, um einen passenden Spender zu finden. Bei einer Registrierungsaktion ließen sich mehr als 3700 Menschen bei der DKMS registrieren. Der bewegende Rückhalt wird nun vom Deutschen Fußballbund und der Sepp-Herberger-Stiftung gewürdigt.

Mitte April nimmt der SV Pesterwitz den Preis in Mannheim entgegen. „Wir fühlen uns nicht, als müssten wir für uns Engagement einen Preis bekommen. Den Kinder zu helfen ist selbstverständlich“, sagt Thomas Hesse, Medienverantwortlicher des Organisationsteams. „Zudem geht der eigentliche Dank an alle Menschen, die an diesem Tag nach Pesterwitz kamen. Der Zuspruch aus ganz Deutschland war auch nach dieser Aktion noch sehr hoch.“ Deutschlandweit griffen viele Vereine das Engagement als Anstoß für eigenen Projekte auf und verwiesen dabei auf die Aktion des Freitaler Fußballvereins.

Von Jule Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr