Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
SPS erweitert Firmenstandort in Dohna und nimmt einen Roboter in Betrieb

Investition von 900000 Euro SPS erweitert Firmenstandort in Dohna und nimmt einen Roboter in Betrieb

SPS Schiekel Präzisionssysteme in Dohna hat seine Produktionskapazitäten erweitert. Zum Team gehört jetzt ein Kollege aus Japan.

Das Unternehmen von Peter Schiekel ist auf die Herstellung von Edelstahlteilen spezialisiert.

Quelle: Silvio Kuhnert

Dohna. Ein Jahr vor dem 25-jährigen Firmenjubiläum hat sich SPS Schiekel Präzisionssysteme in Dohna erweitert. Im Gewerbegebiet nahm der Spezialist für Edelstahlteile eine neue Fertigungshalle in Betrieb. Der lichte Zweckbau, der an einen bestehenden Gebäudekomplex andockt, wurde von den Leipziger Architekten Katrin Köstler und Horst Placek entworfen. Auf einer Fläche von 400 Quadratmetern bietet die Halle Platz für sieben leistungsfähige CNC-Einheiten. „Drei von ihnen wurden neu angeschafft“, teilt das Unternehmen mit.

Die Erweiterung der Produktionskapazität ist nicht die einzige Investition, die der Familienbetrieb getätigt hat. Bereits zuvor ging ein neues Lager mit 600 Quadratmetern Fläche in Nutzung. Für das von den Gebrüdern Schiekel im Jahr 1992 ins Leben gerufene Unternehmen, das auf das Fertigen hochwertiger Teile aus Edelstahl, Titan und anderen schwer zerspanbaren Legierungen auf Nickelbasis spezialisiert ist, ist das die größte Investition in diesem Jahr.

„Ein Jahr vor unserem 25-jährigen Betriebsjubiläum haben wir investiert, um unsere Produktionskapazität zu erweitern und die innerbetriebliche Logistik zu verbessern. Auch die Arbeitsbedingungen verändern sich positiv. Diese Investition war ein notwendiger Schritt, da unser Auftragsvolumen und auch der Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen sind“, erklärt SPS-Geschäftsführer Peter Schiekel. Er hat dafür insgesamt fast 900000 Euro in die Hand genommen. „300 000 Euro etwa waren Bauinvestitionen. Die Mehrheit des Geldes haben wir in neue Maschinen und Ausrüstungen gesteckt”, informiert der Firmenchef weiter.

Zur neuen Produktionstechnik gehört auch ein Roboter, gebaut in Japan von Kawasaki. Damit kommt erstmalig in der Firmengeschichte von SPS so ein Apparat zum Einsatz, der mit einer modernen CNC-Maschine ab sofort ein Team bildet. Der Roboter übernimmt die Bestückung der Maschine und prüft bei der Entnahme mit seiner Sensorik die Genauigkeit der Fertigteile. „Noch sind wir im Prozess der Abstimmung, aber sicher ist, dass uns der neue japanische Kollege Effektivitätszuwachs bringen wird. Er wird die notwendige Manpower für diesen Prozess verringern, verlangt aber vom Programmierer eine höhere Qualifikation“, führt Geschäftsführer Schiekel aus, der aktuell 120 Beschäftigte zählt.

In diesem Jahr möchte SPS beim Umsatz endlich die Zehn-Millionen-Marke knacken. Das Umsatzziel hatte der Spezialist für Fräs- und Drehteile bereits 2015 angepeilt, mit 9,6 Millionen Euro jedoch knapp verpasst.

SPS ist der Gewinner des diesjährigen Zukunftspreises der Handwerkskammer Dresden. Mit dem Preis wurden die innovativen Wege beim Recruiting neuer Mitarbeiter und insbesondere die vorbildliche Integration ausländischer Mitarbeiter in das Unternehmen gewürdigt. Aufgrund des Mangels von Facharbeitern im CNC-Bereich in der hiesigen Region schaute sich Peter Schiekel auf der iberischen Halbinsel nach Fräsern und Drehern um. 14 Spanier holte er vor zwei Jahren nach Dohna. Acht sind heute noch für das Unternehmen tätig. Neben der Spanien-Fraktion arbeiten Fachleute aus Polen, Russland, der Slowakei und Ungarn bei SPS.

Von Silvio Kuhnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News
Anzeige

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

Die Friedensburg gehört als fester Bestandteil zu Radebeul. Soll sie zukünftig wieder als Gaststätte genutzt werden? Und falls ja, wie genau? Sagen Sie uns Ihre Meinung und stimmen Sie ab! mehr